Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite

Reiseangebot Wunder des Mittelalters - eine erkenntnisreiche Entdeckungsreise

Mittelalter Kloster Isenhagen, im Wandelgang
Kloster Isenhagen, im Wandelgang



Keine andere Epoche ist spirituell so durchwirkt wie das Mittelalter. Und auch großartige Architektur und Meisterwerke der Kunst kommen hier auf Wochenendreisen nicht zu kurz.

Entdecken Sie die verschiedenen Facetten dieses Zeitalters!

 

Reiseleistungen

Besuch der ZeitOrte:

  • Kloster Isenhagen, Gifhorn
  • Kaiserdom Königslutter, Helmstedt
  • „epochal“- Ausstellung in der Burg Dankwarderode, Braunschweig
  • Braunschweiger Dom
  • Zisterziensermuseum Riddagshausen, Braunschweig
  • Portal zur Geschichte, Bad Gandersheim
  • Zisterziensermuseum Kloster Walkenried

Individuelle Reiseberatung?

    Rufen Sie uns an:
    0531 1218-200

Weitere Reiseleistungen:

  • 2x Übernachtung mit Frühstück
  • 2x Verzehrgutschein für ein Abendessen im Wert von 15 €
  • Führung Kaiserdom Königslutter
  • Führung durch die "epochal" - Ausstellung in der Burg Dankwarderode
  • Führung Braunschweiger Dom
  • Führung Zisterziensermuseum Riddagshausen
  • Führung Portal zur Geschichte
  • Führung Zisterziensermuseum Kloster Walkenried
  • 1x Informationspaket zu den ZeitOrten

Preis: ab 178 €
p. P. im Doppelzimmer

  • Früheste Anreise: Donnerstag
  • Späteste Abreise: Montag
  • Angebot gilt für Gruppen ab 10 Personen
  • Angebot buchbar auf Anfrage und nach Verfügbarkeit

Dieses Reiseangebot als PDF

zeitlos

Expeditionsinfos

Tag 1:

Kaiserdom Königslutter (Herbstimpression)

Entdecken Sie auf einer Führung durch das mittelalterliche Kloster Isenhagen das heutige klösterliche Leben. Dieses Gebäude birgt einmalige Kunstwerke der Südheide und besonders die klösterlichen Perlstickereien aus Flussperlmuscheln ziehen Ihr Augenmerk auf sich. Anschließend verschlägt es Sie nach Königslutter zum Kaiserdom. Der Kaiserdom ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Romanik in Deutschland. Nach den Restaurierungsarbeiten erstrahlt der Dom nun in neuem Glanz. Dieser Prachtbau blickt auf eine fast 900-jährige Geschichte zurück und gilt als eines der besten Exemplare für Zeitzeugen des spirituellen Lebens im Mittelalter. Der Dom war zu seiner Blütezeit ein beliebter Wallfahrtsort und der bedeutendste Bau nördlich des Harzes. Zudem liegt hier das Grab von Kaiser Lothar III., der zusammen mit seiner Gemahlin Richenza und seinem Schwiegersohn Heinrich dem Stolzen (Vater von Heinrich des Löwen) begraben liegt.

Nach der Besichtigung und einem schmackhaften Abendessen wartet Ihr Hotel auf Sie. Sie haben die Möglichkeit, neue Kräfte für den bevorstehenden Tag und weitere Etappen ihrer Wochenendreisen zu sammeln.

Tag 2:

Der Leuchter im Braunschweiger Dom

Ihre Tour auf Wochernendreisen durch das Mittelalter führt Sie anschließend nach Braunschweig in die "epochal" - Ausstellung des Herzog Anton Ulrich - Museums in der Burg Dankwarderode. Ausgewählte Meisterwerke aus den insgesamt rund 170.000 Kunstwerken des Herzog-Anton-Ulrich-Museums nehmen auf 500 qm den Betrachter mit auf eine kurzweilige Reise durch alle Epochen der Kunst. Rubens, Rembrandt, Vermeer & Co. freuen sich auf Ihren Besuch. Von der Renaissance über das Zeitalter des Barock, das 18. Jahrhundert, die Klassische Moderne bis zur Gegenwart werden Gemälde, Skulpturen, Druckgraphik, Zeichnungen, angewandte Kunst, Münzen und Medaillen präsentiert.

Danach geht es für Sie in den Braunschweiger Dom, einer der bedeutendsten Dome Deutschlands. Auch hier ist die Geschichte des Mittelalters zum Greifen nahe, denn dieser Bau ist mindestens genauso alt wie sein Artgenosse in Königslutter. Initiiert durch den Auftrag Heinrich des Löwen, entwickelte sich der Dom zu einem bedeutenden Werk der Romanik. Vor allem die Krypta, in denen viele bedeutende Welfen begraben liegen, ist ein Besuch durchaus wert.

Danach verschlägt es Sie in das Zisterziensermuseum in Riddagshausen. Hier tauchen Sie in die Kultur der Zisterzienser ein und erfahren zudem bei einer Führung durch das alte Kloster und die Klosterkirche mehr über die Geschichte, das Wirken und die Lebensart dieser stark spirituellen Persönlichkeiten.

Bei einem Abendessen in einer Gastronomie und einer gemütlichen Übernachtung in Ihrem Hotel können Sie Ihre Energien für den letzten Tag Ihrer Expedition aufstocken.

Tag 3:

Kreuzgang im Kloster Walkenried

Das Portal zur Geschichte lädt Sie an authentischen Orten in der Stiftskirche und im Kloster Brunshausen zu einer dauerhaften Geschichtspräsentation der besonderen Art ein. Im Ausstellungsbereich der romanischen Stiftskirche wird der 1000jährige Kirchenschatz präsentiert. Der „Fräuleinchor“, ein romanisches Kleinod der Stiftskirche, konnte im Ausstellungsrundgang neu für Besucher erschlossen werden. Ein Höhepunkt des Rundgangs ist das Heilige Blut Christi, das in einem ägyptischen Flakon aus Bergkristall aus der Zeit um 1000 geborgen ist.

Ihre nächste Etappe, das Zisterziensermuseum im Kloster Walkenried, ist mit seinen modernen multimedialen Präsentationen nicht nur eines der größten und innovativsten Klostermuseen in Europa sondern auch Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberharzer Wasserwirtschaft. Hier können Sie auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise erfahren, welchen Einfluss die Zisterzienser im Mittelalter in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen hatten. Im vollständig erhaltenen Klausurgebäude des 13. Jahrhunderts werden wegweisende geschichtliche Entwicklungen wieder lebendig. Wochenenedreisen werden hier zu multimedialen Erlebnissen mit Erkenntningewinn.