Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Städtisches Museum Schloss Salder

Braunschweigerland
Außenansicht Schloss Salder Foto: Stadt Salzgitter


In den Abteilungen Erdgeschichte, Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter sowie der Neuzeit stellt das Städtische Museum Schloss Salder die Geschichte der Region von der Urzeit bis in das beginnende 20. Jahrhundert dar.

 

Hier können Sie den Museumsführer herunterlanden.

Dauerausstellungen und Museumsangebot

Urzeit
Fischsaurier, der in der Unterkreidezeit vor etwa 115 Millionen Jahren

Untergebracht im alten Renaissance-Schloss aus dem Jahre 1608 sowie dessen Nebengebäuden bietet es Ausstellungen auf 5000 Quadratmetern und richtet sich an Jung und Alt. 

Mit überregional beachteten Präsentationen wie „5000 Jahre Gold in Norddeutschland“ im Jahr 2008 sowie 2009  „Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler“ wurde das Museum zum Publikumsmagneten.

Alle Abteilungen des Städtischen Museum Schloss Salder bieten ein umfangreiches museumspädagogisches Programm mit Führungen, Workshops, Kindergeburtstagen und Mitmachaktionen an.

„Star“ der erdgeschichtlichen Abteilung ist ein Fischsaurier, der in der Unterkreidezeit vor etwa 115 Millionen Jahren lebte, und dessen Skelett man 1940 in Salzgitter beim Erzbergbau unter Tage entdeckte.

Urzeit
Schloss Salder: die Mammutfalle im Eiszeitgarten
Industrialisierung
Ausstellungsstück im Museum für Industrie, Technik, Arbeit und Mobilität“ – kurz MITAM

Eiszeitgarten

Highlight für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist der Eiszeitgarten, den man durch eine Gletscherspalte betreten kann. Der Eiszeitgarten ist ein Außenbereich auf 2000 Quadratmetern und  thematisiert Klima und Umwelt des Eiszeitalters, als nämlich Neandertaler auch in Salzgitter auf Rentierjagd gingen. Hier gibt es Pflanzen aus der Vorzeit, Mammut und Wollnashorn in Lebensgröße zu sehen.

Museum für Industrie, Technik, Arbeit und Mobilität

Ein weiterer Bestandteil des Museums bildet der Bereich „Museum für Industrie, Technik, Arbeit und Mobilität“ – kurz MITAM. Hier wird die wirtschaftliche Entwicklung der Region zwischen Harz und Heide vom 18. Jahrhundert bis heute aus einer weitgehend landwirtschaftlich geprägten Region zu einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen Deutschlands gezeigt.

Schwerpunktthemen bilden die Themenbereiche „Vom Erz zum Stahl“, „Mobilität“ sowie „Technisierung der Landwirtschaft“, „ländliches Handwerk“, „Frühindustrialisierung“.

Regelmäßige Veranstaltungen

Natürlich wird auch gefeiert im Schloss: Das Museumsfest zum Muttertag sowie der Adventsbasar mit Spielzeugbörse am 3. Advent laden zu Open Air Erlebnissen der besonderen Art rund um das Schloss ein.
Das Schloss-Restaurant lädt den Besucher im modernen Ambiente zur Verschnaufpause ein.

 

 

Museumsfest am 7. und 8. Mai 2016

Mittelalter
Historische Holzspiele. Foto: www.spiel-erlebniswelten.de
Mittelalter
Historische Holzspiele. Foto: www.spiel-erlebniswelt.de
Mittelalter
Programm Mueseumsfest Schloss Salder

Royales Vergnügen beim diesjährigen Museumsfest 

Über viele Jahrhunderte war das gemeinschaftliche Spielen in Parks und Gärten der europäischen Königshäuser ein beliebter Zeitvertreib des Adels. Große Holzspiele prägten die opulenten Gartenfeste der Renaissance und des Barocks und machten sie zu einem Vergnügen für die royalen Gäste. Vor der Kulisse des Renaissanceschlosses Salder werden zum Museumsfest, am 7. und 8. Mai, von Strategiespielen der Renaissance über Labyrinth- und Kugelspielen des Barocks bis hin zu Knobel- und Brettspielen der Romantik und Gesellschaftsspielen der Moderne die unterschiedlichsten Spiele als Nachbauten präsentiert und nicht nur kleine Museumsfestbesucher können damit spielerisch auf Zeitreise gehen. 

Feuermachen im Eiszeitgarten und mittelalterliches Treiben im Schlossgarten mit einem Besuch im öffentlichen Badehaus gehören ebenso zum Fest wie die beschauliche Zeit der Postkutsche, der Handwerkermarkt, allerlei Kurzweil für die Kinder und ein buntes Bühnenprogramm. Es ist auch in diesem Jahr gelungen, Handwerker wie z. B. einen Sattler, einen Korbflechter und eine Mollenhauerin für das Fest zu gewinnen, die zeigen, wie traditionell von Hand gearbeitet wurde. Auf der Bühne im Hof treten die unterschiedlichsten Musik- und Tanzgruppen auf. Irish Folk meets Bluegrass, wenn Abbenroad am Samstagabend das Publikum zum Tanzen animiert und „Hot4Jazz“ aus Hannover starten mit dem Frühschoppen in den Sonntag. So abwechslungsreich wie das Programm, wird auch das kulinarische Angebot auf dem Museumsgelände sein.

Samstag, 7. Mai 2016, 14.00 – 20.00 Uhr Handwerkermarkt – Fest-Ende 24.00 Uhr

Sonntag,  8. Mai 2016, 11.00 – 18.00 Uhr, 10.00 Uhr Plattdeutscher Gottesdienst

Eintritt frei


Weitere Informationen zum Museum können Sie hier einsehen. 

Programm vom Museumsfest 2016 als PDF-Download.

 

Geopark Informationszentrum

Das Städtische Museum Schloss Salder ist ein Teil vom Informationszentrum für den UNESCO Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen.

Hier werden die Infobroschüren vorgehalten und Sie erhalten Auskunft zu den Attraktionen des Geopark, den Geopfaden und Geopunkten.

Die besten Geopfade und Geopunkte zur Epoche Urzeit sehen Sie hier zusammengestellt:

Urzeit
Geopark Logo

Kontakt

Städtisches Museum Schloss Salder

Museumstraße 34
38229 Salzgitter

Tel.: 05341/8394619 & 05341/8394623
Web:  www.salzgitter.de/stadtleben/kultur/museum/index.php?p=1,1,6

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Urzeit, Steinzeit, Mittelalter & Renaissance, Industrialisierung & Moderne, Gegenwart & Zukunft

Öffnungszeiten

Dienstag - Samstag: 10 - 17 Uhr
Sonntag und Feiertag: 11 - 17 Uhr
Montag ist Ruhetag

Preise

Der Besuch des Museums ist kostenfrei.

Führungen zu den verschiedenen Ausstellungsbereichen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten sind für Gruppen ab 30,00 Euro auf Anfrage buchbar.

Gerne informieren wir Sie!

Angebote

Das Schloss-Restaurant lädt den Besucher im modernen Ambiente zur Verschnaufpause ein.

Natürlich wird auch gefeiert im Schloss: Museumsfest zu Muttertag sowie Adventsbasar mit Spielzeugbörse am 3. Advent laden zum Open Air rund um das Schloss ein.

Rückblick: Kultursommer 2015

Gegenwart
Peter Kraus Foto: Stadt Salzgitter
Gegenwart
Staatsorchester Braunschweig Foto: Stadt Salzgitter

17. Kultursommer 
19.06. - 12.07.2015 

In der reizvollen Umgebung des wunderschönen Schlosses folgt im siebzehnten Jahr des Kultursommers des Fachdienstes Kultur der Stadt Salzgitter vom 19.06. bis 12.07.2015 eine hochklassige Veranstaltung auf die andere. 

19.06. Staatsorchester Braunschweig
20.06. Andreas Kümmert, Voice-of-Germany Sieger 2013
21.06. Cobario, mehrfach preisgekröntes Akustik-Trio 
26.06. Danceperados of Ireland, die irische Stepptanzshow mit Livemusik
28.06. Bet Williams, amerikanische Folk-Blues-Ikone mit Band
03.07. „Mr. Gänsehaut“ Stefan Gwildis 
05.07. „Musical-Diva“ Jens Krause (VVK: Kulturkreis)
10.07. Peter Kraus, Idol ganzer Generationen
11.07. Salzgitter Allstars, die Lokalmatadoren
12.07. Kinder-Musical Käpt´n Blaubär mit Musik der Komponisten von Santiano

Ausführliche Infos unter www.kultursommer-salzgitter.de, Karten für alle Kultursommer-Termine (außer 05.07.) in den Service-Centern des Medien-Partners Salzgitter-Zeitung und online bei www.reservix.de