Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

paläon - Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere

Das paläon Gebäude  - die Architektur. Bild paläon GmbH, Peters
Das paläon Gebäude - die Architektur. Bild paläon GmbH, Peters

In direkter Nähe zu einer der bedeutendsten archäologischen Fundstellen der Welt steht das paläon Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere, das den sensationellen Fundkomplex rund um die ältesten Jagdwaffen der Menschheit - die Schöninger Speere - präsentiert.

Entdecke den UrMensch in dir!

Hier direkt buchen: Das paläon ist Partner der Elm-Lappwald-Card

Die Schöninger Speere

Die originalen Schöninger Speere - sie werden wie schebend im paläon präsentiert. Bild: ZeitOrte
Die originalen Schöninger Speere - sie werden wie schebend im paläon präsentiert. Bild: ZeitOrte

Die Schöninger Speere - eine Weltsensation!

Schöningen im Jahr 1994: Im Rahmen einer Rettungsgrabung machen Archäologen im örtlichen Tagebau eine Entdeckung, die unser Bild vom Urmenschen auf den Kopf stellt.

Inmitten eines Jagdlagerplatzes finden sie mehr als 10.000 Knochen von Wildpferden sowie sieben Holzspeere, weitere Speerbruchstücke, eine Lanze und ein Wurfholz. Eine echte Weltsensation. Denn niemals zuvor wurden so alte und vollständig erhaltene Jagdwaffen aus Holz gefunden. Etwa 300.000 Jahre blieben die Fundstücke dank ungewöhnlich günstiger geologischer Verhältnisse erhalten.

Die sensationelle Bedeutung der Funde

Nicht nur für Niedersachsen, sondern für die Geschichte der gesamten Menschheit sind die Schöninger Speere von sensationeller Bedeutung.

Sie gehören zu den ältesten Nachweisen von kreativer Intelligenz. Das Wissen über die kulturellen und sozialen Leistungen des Frühmenschen wurde durch den Fund revolutioniert. In der Ausstellung erleben Sie in spannenden Inszenierungen, wie sich eine Jagdexpedition vor etwa 300.000 Jahren abgespielt haben dürfte.

Die ältesten Jagdwaffen der Menschheit sind dabei der Auslöser für viele neue Erkenntnisse über die Altsteinzeit. Sie sind einer der wichtigsten und bedeutendsten Bestandteile der Ausstellung.

Denn nur hier, an ihrem Fundort, sind die originalen Speere zu sehen. Dort, wo sie vor etwa 300.000 Jahren von Menschen zurückgelassen wurden. Die geologische Besonderheit des Fundortes in Schöningen erlaubt darüber hinaus einen aufschlussreichen Einblick in die Klimageschichte der Region. Die Erdschichten gewähren einzigartige Einblicke in die Klimaentwicklung zwischen zwei Eiszeiten. Umweltveränderungen und die Anpassung des Menschen daran sind deshalb weitere Themenkomplexe in der Dauerausstellung. So wird ein Bezug zu den Phänomenen und Mechanismen der gegenwärtigen Klimaveränderungen hergestellt.

Sommerferien im Paläon!

Veranstaltungsflyer Sommercamp im Paläon. Foto: Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere

Geschichte selber ausprobieren, nachspielen und erleben macht ganz besonders viel Spaß. Deshalb können Besucher des Abenteuer Sommercamps des paläon ihr sportliches und handwerkliches Geschick jetzt an acht Stationen auf die Probe stellen. Denn das Forschungs- und Erlebniszentrum lädt zu einer spannenden Abenteuerreise ein. Vom 7. Mai bis zum 16. Oktober 2016 öffnet das Abenteuer Sommercamp für alle Fans vergangener Epochen und Zeitalter seine Pforten. Dann heißt es Speerwerfen, Speerschleudern und Bogenschießen wie unsere Vorfahren. Es gibt ein Steinzeitpicknick, ein Bronzezeitzelt, ein Römerlager, aber auch eine Knochenschnitz-Werkstatt und das Archäologie-Camp. Auf der Speerwurfbahn können Groß und Klein Repliken der ältesten Jagdwaffen der Welt testen und erfahren mehr über die korrekte Wurftechnik, die auch der Homo Heidelbergensis schon vor 300.000 Jahren erfolgreich zur Jagd nutzte. Die Weiterentwicklung der Jagdmethoden aus der Jungsteinzeit lernen die Besucher auf dem Speerschleuderfeld kennen. Mit Hilfe der Schleuder fliegt der Speer gleich doppelt soweit durch die Luft – der aktuelle Weltrekord liegt bei 180 Metern. Vor rund 10.000 Jahren erfanden die Menschen dann den Jagdbogen – auszuprobieren wie Robin Hood in der Bogen-Arena. Wer vielleicht nicht jagen möchte, kann beim Steinzeitpicknick ausprobieren, wie fleischloses Essen in der Steinzeit schmeckte – getrocknete Früchte, Beeren und Wurzeln sollen mit Namen erraten werden. Auch die Bronzezeit spielt im Raum Schöningen mit zahlreichen Funden eine Rolle.

Besucher des Sommercamps können an einem Webrahmen wie in der Bronzezeit üblich ein gemeinsames großes Webstück für das paläon zaubern. Im Römerlager ist strategisches Geschick gefragt, denn die Römer liebten Brettspiele wie Mühle und Backgammon. Auch mit Astragalen, dem alten Knochen-Würfel-Spiel, kann um die Wette gewürfelt werden. Besonderer Höhepunkt ist hier das Verkleiden mit einer Legionärsuniform, das als cooles Fotomotiv hervorragend geeignet ist. Im Mittelalterzelt steht eine Drechselbank, in der aber nicht wie üblich ein Stück Holz gespannt ist, sondern ein Knochen.

Dieser kann per Feile und mit einem Ziehwerkzeug bearbeitet werden. Knochenperlen können gebohrt werden, in der Vergangenheit ein beliebtes Schmuckstück. Um den Unterschied hautnah zu erleben, kann alternativ auch Horn mit dem Schleifstein bearbeitet oder auch zersägt werden. Besucher, die Lust haben in die Stiefel eines Archäologen zu schlüpfen können im Archäologiecamp nach den Spuren der Geschichte graben. Was gibt es dort wohl für Fundstücke? Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit der Kinderbetreuung am Wochenende von 14 bis 16 Uhr. Eltern, die ihre Kinder gut betreut wissen wollen, während sie die Dauerausstellung oder weitere Angebote des paläon nutzen, können den Nachwuchs im Alter von 5 bis 12 Jahren für eineinhalb Stunden auf eine Abenteuerreise schicken.

Mit Klick auf das Bild, erfahren Sie mehr!

Die Dauerausstellung

Er ist schon der Star der Ausstellung - UrMensch Nachbildung "Hamlet" Bild: paläon GmbH/Bierstedt

Entdecke den UrMensch in dir!
Im paläon verbinden sich Erlebnis und Wissenschaft zu einem innovativen Ausstellungskonzept. Den Höhepunkt markieren die weltweit einzigartigen Schöninger Speere. In der Dauerausstellung wird durch lebendige Geschichten rund um die Schöninger Speere ein Blick in die Vergangenheit geworfen. Sie reisen etwa 300.000 Jahre zurück in die Altsteinzeit und treffen die ersten Bewohner Niedersachsens.

Die Ausstellung wurde von Experten konzipiert - u. a. aus dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalschutz. Mehrere Ausstellungsbereiche sind künstlerisch inszeniert. Die interaktiven Elemente verdienen Aufmerksamkeit, weil mit diesen Medien viele Informationen spielerisch und interessant dargestellt sind.

Einer von vielen interaktiven Touchscreens im palöon
Einer von vielen interaktiven Touchscreens im palöon
Die Madiabox im Foyer, die man mit Bewegungen zum Sprechen bringen kann
Die Madiabox im Foyer, die man mit Bewegungen zum Sprechen bringen kann
Faszinierend ist die interaktive Fundkarte, mit der man die Original-Fundstellen verorten kann
Faszinierend ist die interaktive Fundkarte, mit der man die Original-Fundstellen verorten kann

Das Gebäude

paläon - Moderne Architektur von Weltrang. Bild: paläon GmbH, Peters

Das paläon - Moderne Architektur von Weltrang

Von weither sichtbar ragt das paläon – Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere aus der Landschaft und signalisiert den Ort als bedeutendearchäologische Fundstelle.
Das moderne Gebäude wurde vom renommierten Züricher Architekturbüro Holzer Kobler Architekturen entworfen.

Die Außenhaut des paläon wirkt wie ein überdimensionaler Spiegel, der die umgebende Landschaft reflektiert und somit eins mit der Umgebung wird. Durch großformatige, scharfe Einschnitte in die Hülle werden weitläufige, faszinierende Ausblicke zur Fundstelle der Speere und zur Grube des Braunkohletagebaus, zu der nahen Waldlandschaft und zu den weidenden Wildpferden inszeniert.

Die Parkanlage

Przewalski-Pferde vom paläon. Bild: paläon GmbH

Es gibt viel zu entdecken!
So wie die Parkanlage gestaltet ist, könnte die Umgebung ausgesehen haben, als die frühmenschliche Jägergruppe auf der Suche nach Beute durchs Land zog. Hier gibt es einiges zu entdecken: Auf einem Erlebnisparcours mit verschiedenen interaktiven Stationen können Kinder die Natur spielerisch mit anderen Augen wahrnehmen. Und ein Erlebnisspielplatz in Sichweite vom Restaurant Flintstone ist für Kinder und Eltern entspannend.

Braunkohletagebau
Neben der Parkanlage erstreckt sich der ehemalige Braunkohletagebau, der heute zu den bedeutendsten archäologischen Fundplätzen der Welt zählt. Durch seine geologische Besonderheit ist der Tagebau eines der wichtigsten Archive für die Menschheits- und Klimageschichte. Sie erhalten Einblicke in die laufenden Grabungen, bei denen immer noch nach Hinweisen zu Umwelt und Leben in Norddeutschland vor etwa 300.000 Jahren gesucht wird.

Außerschulischer Lernort

Das paläon legt besonderen Wert auf die pädagogische Aufarbeitung der Ausstellung im Sinne der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und ist seit Dezember 2011 vom Niedersächsischen Kultusministerium als außerschulischer Lernort anerkannt.

Das paläon ist ein einzigartiger Lernort, an dem Fragen der Menschheitsgeschichte mit Fragen zur Zukunft des Menschen verbunden werden. Komplexe Inhalte rund um die Steinzeit und den Fund der Schöninger Speere rücken hier in direkten Bezug zur eigenen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und geben Impulse zur Reflexion. Abgestimmt auf diesen Ansatz und die Lehrpläne bietet das paläon fachbezogene und fachübergreifende Lern- und Erlebnisangebote mit zukunftsorientiertem Kompetenzerwerb für alle Schulformen.

Ansprechpartner zur Bildung für nachhaltige Entwicklung: Björn Hoppe hoppee-mail trennerpalaeone-mail trennerde

Kontakt

paläon - Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere

Das paläon ist anerkannter Außerschulicher Lernort

ÖPNV-BUSHALTESTELLE: Paläon

Paläon 1

38364 Schöningen

Tel.: 05352-96914-0
Web:  www.palaeon.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Steinzeit

Öffnungszeiten

Di - So 10.00 bis 18.00 Uhr - montags geschlossen

Die Öffnungszeiten gelten auch für das Bistro Flintstone.
Nach Absprache wird das Haus gerne auch früher für Schulklassen, Gruppen und Unternehmen geöffnet. Bitte kontaktieren Sie hierfür den Besucherservice des paläon unter Telefon 05352.96914-0 oder infoe-mail trennerpalaeone-mail trennerde

Das paläon bietet viele spannende und interessante Führungen, Programme und Veranstaltungen zu verschiedenen Themenschwerpunkten. Die jeweiligen Zeiten und Mindestpersonenzahlen finden Sie auf den entsprechenden Informationsseiten.
Bitte beachten Sie, dass das Mitführen von Tieren im paläon untersagt ist. Ausgenommen sind Blindenhunde nach Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Eintrittspreise

Eintrittspreise

Erwachsene 12,00 €/Person | ab 18 Jahre

Ermäßigte 8,50 €/Person | Kinder ab 6 Jahren, Schüler/Studenten/Auszubildende usw.

Gruppe Erwachsene 9,50 €/Person | ab 15 Personen mit Voranmeldung

Gruppe Ermäßigte 6,50 €/ Person | ab 15 Personen mit Voranmeldung Gruppe Schüler im Klassenverband, Begleitperson frei

Familienkarte  29,00 €/Familie | Eltern bzw. Großeltern mit eigenen Kindern/Enkeln bis 18 Jahre.

Familienkarte+ 7,50 €/Großelternteil zzgl. Familienkarte|Großeltern, die eigene Kinder und Enkel bis 18 Jahre mit der Familienkarte begleiten

Familienjahreskarte 60,00 €/ Familie inkl. Sonderausstellung | Eltern mit eigenen Kindern bis 18 Jahre; ab Zeitpunkt des Kaufes ist die Jahreskarte zwölf Monate gültig, sie gilt für den wiederholten Besuch des paläon innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten

Jahreskarte Erwachsene 38,00 €/Person | ab Zeitpunkt des Kaufes ist die Jahreskarte zwölf Monate gültig, sie gilt für den wiederholten Besuch des paläon innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten

Jahreskarte Ermäßigte 24,00 €/Person | ab Zeitpunkt des Kaufes ist die Jahreskarte zwölf Monate gültig, sie gilt für den wiederholten Besuch des paläon innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten

paläon plus 15,00 €/Person | Besuch des paläon sowie des Kunstmuseums Wolfsburg (Einlösbar 12 Monate nach Erwerb)

 

Preise für Führungen

Führungen Erwachsene 30,00 €/Gruppe | Gruppenführungen sind bis max. 25 Pers. mit Voranmeldung möglich

Führungen Ermäßigte 25,00 €/Gruppe | täglich um 15 Uhr und donnerstags zusätzl. um 17 Uhr sowie an den Wochenenden um 11.30 Uhr findet eine öffentliche Führung statt; Anmeldung vor Ort an der Kasse 

Führungen Einzelperson 2,00 €/Person | bitte mit Voranmeldung, Einzelpersonen bekommen Zeitfenster angeboten, in denen sie mit anderen Gästen in Gruppen mit mindestens 12 Personen eingeteilt werden

Audioguide 2,00 €/Person | Deutsch, Englisch, Französisch

Angebote u. Führungen

Entdecke den UrMensch in dir!

Herzlich Willkommen im paläon-dem faszinierendsten archäologischen Erlebniszentrum der Welt. Erleben Sie spannenden Geschichten rund um die Weltsensation Schöninger Speere- die mit etwa 300.000 Jahren ältesten, erhaltenen Jagdwaffen der Menschheit. 

FÜHRUNGEN

Öffentliche Führung (Dauerausstellung paläon) ca. 45 Minuten 

Di - So 15:00 Uhr - Do 17:00 Uhr - Sa, So, feiertags 11:30 Uhr

Die Mindestteilnehmerzahl für öffentliche Führungen beträgt 8 Personen. Bei weniger Teilnehmern empfehlen wir unseren Audioguide.

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 2,00 Euro/Person

 

Führung durch die Sonderausstellung "Bilder im Dunkeln - Höhlenkunst der Eiszeit" 

06.12.2014 - 12.04.2015
Sa, So und feiertags um 14.00 und 16.00 Uhr - in den Ferien zusätzlich Mi und Fr um 16.00 Uhr 

Die Mindestteilnehmerzahl für öffentliche Führungen beträgt acht Personen.

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 2,00 Euro/Person


Familien-Mitmach-Führung (Dauerausstellung paläon)
Wochenende und Feiertags, 14:30 Uhr, in den Schulferien Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zusätzlich mittwochs und freitags um 14:30 Uhr
Führungen über die Ausgrabung
Zu besonderen Terminen bieten wir eine Führung auf die Fundstelle an. Die genauen Daten dafür und alle weiteren Informationen finden Sie dazu im Veranstaltungskalender

ANGEBOTE

Für Familien
Geeignet für Familien mit Kindern ab 5 Jahren; gültig für zwei Erwachsene und max. 6 Kindern; weitere Teilnehmer 2,50 Euro p. Person.
Steinzeitjäger:
Begebt Euch auf die Spuren der steinzeitlichen Jäger. Erlernt das Speerwerfen, testet die Speerschleuder und erprobt Euer Geschick an einem steinzeitlichen Bogen. Ihr werft und schießt mit Original-Repliken steinzeitlicher Funde.
Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: 55,00 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt
Speerwerfen und Speerschleuder
Testet das Speerwerfen mit Repliken der 300.000 Jahre alten Originalspeere und kindgerechten Wurfspeeren. Gar nicht so leicht zielgenau zu werfen! Vielleicht klappt es mit der Speerschleuder besser? Eine erlebnisreiche Dreiviertelstunde ist bei diesem Aktivangebot garantiert.
Dauer: 45 Minuten
Kosten: 35,00 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt
Bogenschiessen
Erprobt euer Geschick an dieser faszinierenden Waffe. Geschossen wird mit Repliken 6000 Jahre alter Steinzeitbögen. Wer trifft am genauesten? Begebt euch auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit und werdet selbst zum steinzeitlichen Jäger.

Dauer:
45 Minuten
Kosten: 35,00 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt
Für Kinder:

Steinzeit-Kindergeburtstag
Du willst einen spannenden Nachmittag in der Steinzeit erleben? Dann feire deinen Geburtstag zusammen mit deinen Freunden im paläon! Geht auf eine Reise zurück in die Vergangenheit an das Seeufer vor 300.000 Jahren und trefft Wildpferde, Mammuts und Nashörner. Dauer: 2,5 StundenKosten: 105,00 Euro Geeignet für Kinder ab fünf Jahren. Teilnehmen können max. 15 Kinder. Im Preis enthalten sind der Eintritt, die Materialkosten und das Geschenk.
Jäger und Sammler
Werdet selber zum eiszeitlichen Jäger und probiert Euer Geschick an steinzeitlichen Speeren, der Speerschleuder und am Bogen aus. Natürlich brauchte ein erfolgreicher Jäger auch funktionierendes Werkzeug. Erfahrt, wie scharf ein Feuerstein schneiden kann – und natürlich dürft ihr Euer „Steinzeitmesser“ mit nach Hause nehmen. Das Geburtstagskind bekommt vom paläon zusätzlich ein kleines Geburtstagsgeschenk!

Steinzeitschmuck und wilde Pferde
Lernt unsere Przewalskipferde, die im Außengelände des paläon angesiedelt wurden, näher kennen. Bei dieser Pferderasse handelt es sich um die letzten lebenden Wildpferde der Welt. Begib dich auf die Spuren der eiszeitlichen Jäger und Sammler und erforsche ihre Lebenswelt. Ihr lernt verschiedene steinzeitliche Werkzeuge kennen und stellt Euren eigenen Steinzeitschmuck her. Eure selbst gemachten Freundschaftsbänder oder Ketten könnt ihr natürlich mit nach Hause nehmen. Das Geburtstagskind bekommt vom paläon zusätzlich ein kleines Geburtstagsgeschenk!

Forschen und Staunen
Im paläon kannst du viel entdecken. Zum Beispiel unser Labor. Hier lernst du viel Neues kennen, machst spannende Steinzeit-Experimente und bekommst ein eigenes Forscherdiplom mit deinem Namen.In unserer Werkstatt baust du mit deinen Gästen eine „Steinzeitliche Lampe“ aus Ton, Zunderpilz und Fett. Deine Lampe kannst du mit nach Hause nehmen.

Für Busunternehmen:
Das paläon hat für Busunternehmen kompakte Informationen vorbereitet, die sie hier Ansehen und Downloaden können.

Für Schulen: Das paläon ist anerkannter Außerschulischer Lernort. Informationen für Schulen gibt es hier zum Ansehen und Downloaden

Für Betriebsausflüge und Gruppen:

Sie möchten mit Kollegen oder Ihrer Familie aktiv auf den Spuren der eiszeitlichen Jäger wandeln? Dann buchen Sie eines unserer erlebnisreichen Aktivangebote. Entdecken Sie den UrMensch in sich!

Speerwerfen
Probieren Sie das Speerwerfen mit Repliken der 300.000 Jahre alten Originalspeere aus! Und vergleichen Sie mit heutigen Trainingsspeeren. Ein faszinierender Vergleich und verblüffende Erkenntnis sind garantiert.
Dauer: 30 oder 45 Minuten (je nach Teilnehmerzahl)
Teilnehmer: 30 Minuten bis 15 Teilnehmer, 45 Minuten bis 30 Teilnehmer
Bogenschießen
Lernen Sie das Erlebnis Bogenschießen kennen. Sie schießen mit Repliken 6.000 Jahre alter Steinzeit-Bögen.
Dauer: 30 oder 60 Minuten (je nach Teilnehmerzahl)
Teilnehmer: 30 Minuten bis 12 Teilnehmer, 60 Minuten bis 25 Teilnehmer
Am Anfang war das Feuer
Reisen Sie zurück an die Steinzeitfeuerstelle vor 300.000 Jahren. Erlernen Sie, ohne moderne Hilfsmittel ein Steinzeitfeuer zu entfachen.
Dauer: 60 Minuten
Teilnehmer: bis 20 Teilnehmer
Dreamteam-Kommunikation ohne Sprache?
Ist das möglich? In diesem erlebnispädagogischen Workshop werden Sie es herausfinden! Seien Sie gespannt auf das Ergebnis und welche Erkenntnisse dieses Aktivprogramm zu den Kenntnissen unserer Vorfahren mit sich bringt.
Dauer: 45 oder 60 Minuten (je nach Teilnehmerzahl)
Teilnehmer: 45 Minuten bis 12 Teilnehmer, 60 Minuten bis 20 Teilnehmer
Kosten: 
30 Minuten Aktivprogramm: 7,00 Euro pro Person zzgl. Eintritt
45 Minuten Aktivprogramm: 8,00 Euro pro Person zzgl. Eintritt
60 Minuten Aktivprogramm: 9,00 Euro pro Person zzgl. Eintritt
Anmeldung unter info@palaeon.de oder Telefon 05352.96914-0
Restaurant Flintstone
So schmeckt die Steinzeit!
Der Gastronomiebereich und das Café mit großzügiger Terrasse laden zum Verweilen und Genießen ein – vom Mittagsangebot bis zu verschiedenen Kuchenkreationen. Bei der Auswahl unserer Angebote achten wir besonders auf saisonale und regionale Produkte. Mit Platz für bis zu 90 Gäste bieten wir im Innenbereich auch großen Gruppen die Möglichkeit für eine gemeinsame Verschnaufpause.

Öffnungszeiten Restaurant Flintstone im paläon:
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 bis 19.30 Uhr
Samstag: 11.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag: 11.00 bis 17.00 Uhr

Die Speisekarte zum Ansehen und Downloaden: hier klicken

Gastronomie im und am paläon: Das Flintstone

Im Restaurant Flintstone können Sie die Steinzeit schmecken!

Der Gastronomiebereich und das Café mit großzügiger Terrasse laden zum Verweilen und Genießen ein – vom Mittagsangebot bis zu verschiedenen Kuchenkreationen. Bei der Auswahl unserer Angebote achten wir besonders auf saisonale und regionale Produkte. Mit Platz für bis zu 90 Gäste bieten wir im Innenbereich auch großen Gruppen die Möglichkeit für eine  gemeinsame Verschnaufpause.

Öffnungszeiten Restaurant Flintstone im paläon:

Dienstags, mittwochs, freitags 10 bis 17 Uhr
donnerstags 10 bis 19.30 Uhr
samstags 11 bis 18 Uhr
sonntags 11 bis 17 Uhr

Die Speisekarte zum Ansehen und Downloaden: hier klicken

Aktuelles aus den ZeitOrten

10.06.-19.06.2016: Internationale Sommerbühne am Schloss Wolfsburg

Internationale Sommerbühne   Am Freitag, 10. Juni 2016 öffnet sich der Vorhang zur 26. Internationale Sommerbühne mit neun stimmungsvollen Open-Air-Veranstaltungen im Schloss Wolfsburg. Das Kulturwerk der Stadt Wolfsburg hat an zwei Wochenenden Künstler und Ensembles aus sieben Nationen eingeladen mit einem Programm von Stand-Up-Pop aus den Niederlanden über Zirkustheater aus El Salvador bis zu riesigen […] Der Beitrag 10.06.-19.06.2016: Internationale Sommerbühne am Schloss... Webseite aufrufen..

18.06.-06.08.2016: Lesesommer im Schulmuseum Steinhorst

18.06.2016, 20:00 Uhr Das Crunchy Quintett präsentiert seine bunte “Varieté-Show” – Pantomime, Akrobatik, Gesang, Zauberei, Stepptanz und Comedy vom Feinsten 19.06.2016, 20:00 Uhr Der mit zahlreichen Kleinkunstpreisen ausgezeichnete Kabarettist und Liedermacher Tilman Birr gastiert mit seinem herrlich zynischen Programm  „Holz & Vorurteil – zwischen Brett und Kopf“ 29.06.2016, 15:00 Uhr Dorit Koepe und Wiebke Manzke […] Der Beitrag 18.06.-06.08.2016: Lesesommer im... Webseite aufrufen..

DIE REGION IM FUßBALLFIEBER: EM 2016

Fußball Europameisterschaft in Frankreich Unterstützen Sie die deutsche Nationalmannschaft auf dem Weg zum 4. EM-Titel, vom 10.06. bis 10.07.! Und das am besten vor der Haustür! Nutzen Sie die Möglichkeiten, an verschiedenen Orten in unserer Region live mitzufiebern. Eine Auswahl möchten wir Ihnen hier Vorstellen: — BRAUNSCHWEIG Wiederaufbau-Arena, der Eintritt ist ab 16 Jahren und kostenlos (Platz […] Der Beitrag DIE REGION IM FUßBALLFIEBER: EM 2016 erschien zuerst auf... Webseite aufrufen..