Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Schloss Oelber

Test Mittelalter Test
Luftbild Schloss Oelber. Bild: Schloss Oelber

Viele Legenden und Geschichten ranken sich um das Schloss Oelber am weißen Wege.

Kommt Ihnen das Schloss bekannt vor? Vor der malerischen Kulisse wurde die Musikkomödie „Das Spukschloss im Spessart“ gedreht!

Geschichte von Schloss Oelber

Schloss Oelber am weißen Wege wurde erstmals im Jahre 1226 im Lehnsregister erwähnt wird.

Die Zusatzkennzeichnung "am weißen Wege" geht auf ein historisches Kalkabfuhrwerk zurück, auf dessen Transportstraße weiße Kalkspuren den Weg markierten. Seit dem frühen Mittelalter ist das Schloss kontinuierlich im Besitz der Familie von Cramm.

Bauwerk Schloss Oelber

Das Bauwerk ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert: Der runde Grundriss der Burg geht auf das 12. Jahrhundert zurück, um 1580 wurden die Umbauten vorgenommen, die dem Schloss sein heutiges Aussehen verleihen.

So finden Sie heute einen mittelalterlichen Rundbau mit Renaissance-Fassade. Besonders beeindruckend ist das Renaissance-Portal des nach Süden weisenden Torhauses. Im 19. Jahrhundert wurde zusätzlich ein Gestüt gebaut, in dessen "alten" Pferdeboxen heute viele Veranstaltungen von Oelber Event stattfinden.

 

Berühmte Persönlichkeiten auf Schloss Oelber

In den 30'er Jahren wurde das Schloss als Heimat des "Tennisbarons" Gottfried Freiherr von Cramm bekannt, dem sog. "Gentlemen des weißen Sports". Die Siege von Cramms auf internationalen Turnieren machten den Tennissport in Deutschland populär, und seine Ehe mit der Woolworth-Erbin Barbara Hutton sorgte damals für Schlagzeilen.

Freunden des deutschen Films wird Schloss Oelber aus der Musikkomödie "Das Spukschloss im Spessart" aus den 50'er Jahren bekannt sein. Wer genau hinsieht, erkennt den markanten, runden Treppenturm im Hintergrund, wenn die liebenswerten Geister um Lilo Pulver herumspuken.

Mittelalter
Das Schloss Oelber ist schön gelegen
Mittelalter
Schloss Oelber zur Weihnachtszeit
Mittelalter
Schloss Oelber Außenansicht

Veranstaltungen

Besonders populär bei Reisenden und Einheimischen im Braunschweiger Land, dem Zeitreiseland, sind die jährlichen Veranstaltungen im Schloss, wie der romantische Christkindlmarkt am ersten, zweiten und dritten Adventwochenende, die Kunst- und Antiquitätentage, das Oktoberfest und die Reihe klassischer Konzerte "SchlossAkkord". Einen Überblick und Termine finden Sie im Veranstaltungskalender von Schloss Oelber.

Kontakt

Schloss Oelber

Am weißen Wege
38271 Baddeckenstedt

Tel.: 05345-671
Web:  www.oelber-event.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Mittelalter & Renaissance

Eintrittspreise

Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und kann nur im Rahmen von Events besucht werden.

Aktuelles aus den ZeitOrten

20.01.: Sonderführung „Dérèglement de tous les sens“ – Herzog August Bibliothek

Sonderführung durch die Ausstellung zu Arthur Rimbaud am Freitag, den 20.01.2017 um 15:30 Uhr in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Sven Limbeck gewährt am Freitag, 20. Januar 2017, um 15.30 Uhr in einer Sonderführung durch die Ausstellung »Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten anhand von Beispielen aus der klassischen und […] Der Beitrag 20.01.: Sonderführung „Dérèglement de tous les sens“ – Herzog August Bibliothek erschien... Webseite aufrufen..

24.01.: Vortrag über die Jagdbauten der Braunschweiger Herzöge

Kostenloser Vortrag zum Thema: „Jagdbauten der Braunschweiger Herzöge im Harz“, Dienstag, den 24.01.2017 um 18:30 Uhr im Roten Saal im Schloss Braunschweig. Die Jagdbauten der Braunschweigischen Herzöge bilden einen Schwerpunkt in der aktuellen Sonderausstellung „Schatzkammer Harz“ im Schlossmuseum Braunschweig. Der Historiker Dr. Bernd Wedemeyer stieß während seiner Recherchen zur der Ausstellung auch auf bislang unbekannte […] Der Beitrag 24.01.: Vortrag über die... Webseite aufrufen..

bis 1.02.: „Was wäre wenn … ?“ Ausstellung verlängert – Herzog August Bibliothek

Verlängerung der Ausstellung „Was wäre, wenn …?“ bis zum 1. Februar 2017 Die Ausstellung „Was wäre, wenn…? Studentische Entwürfe für eine Erweiterung der Herzog August Bibliothek“ im Zeughaus der Bibliothek wird verlängert. Die 19 Architekturentwürfe von Berliner Studenten zu einer möglichen Erweiterung des Bibliotheksquartiers werden noch zwei Wochen länger präsentiert. Im Sommersemester 2016 wurde an […] Der Beitrag bis 1.02.: „Was wäre wenn …... Webseite aufrufen..