Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Fachwerkstadt Hornburg - staatlich anerkannter Erholungsort und die Stadt Papst Clemens II.

Mittelalter
Asseburgerstraße, Foto: Henning Meyer

 

Die kleine Hopfen- und Fachwerkstadt Hornburg an der Ilse, Geburtsstadt Papst Clemens II., entstand vor rund 1019 Jahren unterhalb der Burg.

 

Sie gilt als eine der schönsten Kleinstädte Norddeutschlands und stellt in ihrer Altstadt mit annähernd 400 Fachwerkhäusern ein einzigartiges mittelalterliches Kleinod dar, welches sich seinen Besuchern wie ein großes Freilichtmuseum offenbart.

Mittelalter
Idyllische Fachwekhäuser, Foto: Michael Müller

Die Bemühungen um die Erhaltung der alten Gebäude wurden 1978 belohnt, als Hornburg Bundessieger im Wettbewerb „Stadtgestaltung und Denkmalschutz im Städtebau“ wurde. Seit 1988 steht die Altstadt Hornburg unter Denkmalschutz und zeigt viele gut gepflegte Fachwerkhäuser.

Zu den herausragenden Bauwerken der Stadt zählen die katholische Papst-Clemens-Gedächtniskirche, das Neidhammelhaus (1563), der Hopfenspeicher (1672), das Wasserrad der 400 Jahre alten Hagenmühle und viele weitere sehenswürdige Bauwerke.

Hervorzuheben ist der Pilgerweg Via Romea auch „Romweg“ genannt, einer der wichtigsten Pilgerwege Europas, welcher von Stade und Celle kommend über den Harz hinweg bis nach Rom führt. Abt Albert von Stade reiste 1230 auf diesen Weg und beschrieb ihn mit den Etappenorten Braunschweig, Hornburg und Werningerode. Die kleine Fachwerkstadt ist überdies auch der Gründungsort des Vereins Rompilgerweg Abt Albert von Stade.

Kontakt

Fachwerkstadt Hornburg

Pfarrhofstr. 5
38315 Hornburg

Tel.: 05334-94910
Web:  www.hornburg-erleben.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Mittelalter & Renaissance, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten Touristinfo

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag
14:00 bis 16:00 Uhr
 
Donnerstag
14:00 bis 16:00 Uhr
 
Ostersonnabend bis 1. Samstag im Oktober
Samstags 10:30 bis 12:00 Uhr

Führungen, Wanderungen, Touren

Öffentliche Führungen 2015

Öffentliche Stadtführung
jeden 1. Samstag im Monat um 11.00 Uhr sowie jeden 3. Sonntag im Monat um 14.00 Uhr
Dauer ca. 1,5 Stunden
3,00 € pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei in Begleitung eines Erwachsenen

Mit dem Nachtwächter durch das abendliche Hornburg
3,00 € pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei in Begleitung eines Erwachsenen 
Vorgesehene Termine: 20.06.2015; 11.07.2015; 15.08.2015; 19.09.2015

Stadtführungen 2015

Standardführung - Hornburg zum KennenlernenDauer ca. 1,5 Stunden55,00 € pro Gruppe bis 35 Personen

Großer Stadtrundgang - Stadt- und Kirchenführung (Marienkirche)
Dauer ca. 2 Stunden
65,00 € pro Gruppe bis 35 Personen

Abendlicher Stadtbummel mit dem Nachtwächter - Nach Einbruch der Dämmerung auf Wunsch mit anschließendem Umtrunk in einer Hornburger Gaststätte.
Dauer ca. 1,5 Stunden
65,00 € pro Gruppe bis 30 Personen

Clemensführung - Themenführung "Auf den Spuren Papst Clemens"
Dauer ca. 2,5 Stunden
80,00 € pro Gruppe bis 30 Personen

Stadtrundgang "Kurz und gut" ab 4 Personen
Dauer ca. 45 Minunten
7,50 € pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei in Begleitung eines Erwachsenen

Museumsführung - Museum & Biedermeierhaus
Dauer: 45 Minuten
10,00 € pro Person zzgl. Museumseintritt

Mit dem Amtmann BRANDES durch die Gassen von Hornburg
Dauer: 1,5 Stunden
65,00 € pro Gruppe

Aktuelles aus den ZeitOrten

24.03.: „on air tonight“ – Wolfenbütteler Late-Night-Show feiert 24. Ausgabe

24. Ausgabe der Wolfenbütteler Late-Night-Show „on air tonight“ findet am 24. März in der Lindenhalle Wolfenbüttel statt. Polonäse Blankenese in Wolfenbüttel „Wir ziehen los mit ganz großen Schritten, und Erwin fasst der Heidi von hinten an die Schulter.“ – so klingt es am 24. März anlässlich der 24. Ausgabe der Wolfenbütteler Late-Night-Show „on air tonight“ […] Der Beitrag 24.03.: „on air tonight“ – Wolfenbütteler Late-Night-Show feiert 24... Webseite aufrufen..

27.02.: Vortrag „Luftfahrt der Zukunft: Hubschrauberfliegen – Zukünftig mit Lenkrad?“

Vortrag zum Thema „Luftfahrt der Zukunft: Hubschrauberfliegen – Zukünftig mit Lenkrad?“ am 27.02.2017 im Haus der Wissenschaft Braunschweig. Kann das Fliegen eines Hubschraubers so einfach werden wie Autofahren? Zusammen mit fünf anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Technologien untersucht, die das Fliegen von morgen erleichtern können. Im Vortrag wird […] Der Beitrag 27.02.: Vortrag „Luftfahrt der... Webseite aufrufen..

24. bis 26.03.: Symposium und Ausstellung im Kloster St. Marienberg, Helmstedt

Symposium zum Thema „Paramente in Bewegung. Bildwelten liturgischer Textilien (12. bis 21. Jahrhundert)“ im Kloster St. Marienberg Helmstedt. Freitag, 24. März bis Sonntag, 26. März 2017     „wo [die Bilder] aus dem hertzen sind, thun sie fur den augen keynen schaden“ (Martin Luther, Wider die himmlischen Propheten, von den Bildern und Sakrament) Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 plant das Kloster St. […] Der Beitrag 24. bis 26.03.: Symposium... Webseite aufrufen..