Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite

Burg Dankwarderode

Mittelalter
Burg Dankwarderode (Foto: Cordes)

Die Burg Dankwarderode zählt zu den bedeutendsten historistischen Architekturen Norddeutschlands und ist eines der Wahrzeichen der Stadt Braunschweig.

Die Burg Dankwarderode gehört zum Herzog Anton Ulrich-Museum und beherbergt im Knappensaal im Erdgeschoss die Mittelalter-Sammlung des Herzog Anton Ulrich-Museums.

Geschichte der Burg Dankwarderode

Die Burg Dankwarderode gehört zum Herzog Anton Ulrich-Museum und wird von dem traditionsreichen Kunstmuseum und Landesmuseum als Ausstellungszentrum genutzt. Sie ist ein im 19. Jahrhundert entstandener historistischer Nachbau der Burg Heinrichs des Löwen.
Der große Welfenherzog, bis heute Namensgeber der "Löwenstadt",  hatte im 12. Jahrhundert als Ausdruck seiner Macht den Burgbezirk in Braunschweig neu befestigen und nach dem Vorbild kaiserlicher Pfalzen ein steinernes Hauptgebäude errichten lassen  Die mittelalterliche Burg brannte im Jahr 1873 ab, wurde jedoch schon wenige Jahre später wieder aufgebaut. Bei der Rekonstruktion wurden historische Traditionen und romantische Vorstellungen von mittelalterlichem Leben aufgegriffen.

Mittelalter
Alte Meister in der Ausstellung "epochal". Foto: Braunschweigisches Landesmuseum
Mittelalter
Die Burg Dankwarderode - spannendes Museum im mittelalterlichen Ensemble des Braunschweiger Burgplatzes
Mittelalter
Blick in den Rittersaal der Burg. Foto: Braunschweigisches Landesmuseum

Kontakt

Burg Dankwarderode

Burgplatz 4
38100 Braunschweig

Tel.: 0531-12152618
Web:  www.3landesmuseen.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Mittelalter & Renaissance

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr, Montag geschlossen

Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, Pfingstsonntag, Tag der deutschen Einheit, 2. Weihnachtsfeiertag: geöffnet

Neujahr, Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Heilig Abend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester: geschlossen

Eintrittspreise

Eintrittspreise:
Erwachsene 5 €, ermäßigt 3 €

Kinder (6 bis 18 Jahre) 2 €

Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Inhaber der Braunschweig-Card u.a.
Gruppen ab 10 Personen zahlen den ermäßigten Eintritt (mit oder ohne Führung) 

 

 

Aktuelles aus den ZeitOrten

ab 8.12.: Mitgliederausstellung „Eintracht / Zwietracht??“ im Photomuseum BS

Vom 8. Dezember 2017 bis 14. Januar 2018 zeigt das Museum für Photographie Braunschweig die Mitgliederausstellung »Eintracht/Zwietracht??« Mit diesem begrifflichen Gegensatzpaar und der doppelten rhetorischen Fragestellung spielt das Projekt auf unterschiedliche Betrachtungsmöglichkeiten an: Allgemein gesellschaftliche Aspekte, individuell persönliche und alltäglichzwischenmenschliche Momente des  Zusammenlebens werden in den fotografischen Arbeiten der Ausstellung thematisiert... Webseite aufrufen..

ab 8.12.: Christkindlmarkt auf Schloss Oelber eröffnet

Stimmungsvoll, köstlich und mit vielen erlesenen Geschenkideen: Großer Christkindlmarkt auf Schloss Oelber öffnet im 23. Jahr seine Tore Am 2. und 3. Adventwochenende öffnen sich die mit vielen Lichtern geschmückten Tore von Schloss Oelber wieder zum größten überdachten Christkindlmarkt in der Region Hannover. Seit 23 Jahren können kleine und große Besucher diesen romantischen Weihnachtsmarkt südwestlich von Salzgitter genießen. Fast 120 Aussteller […] Der Beitrag ab... Webseite aufrufen..

Winter vor der Haustür: Kunst- & Sonderausstellungen ab Dezember 2017

Auch in den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar bietet die Region #vorderHaustür einiges an Kunst- und Sonderausstellungen. Hier finden Sie eine Übersicht! Viel Spaß bei Ihrem Besuch 🙂 14.12.2017 – 31.01.2018: Juleum Helmstedt Frauen der Reformation Collegienplatz 1, 38350 Helmstedt 14.12.2017 – 28.01.2018: Städtisches Museum Schloss Salder Sonderausstellung: Kindheit in Salzgitter Museumstraße 34, 38229 Salzgitter-Salder […] Der Beitrag Winter vor der... Webseite aufrufen..