Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

ZeitRäume Vechelde-Bodenstedt

Industrialisierung Der Dreiseithof
der Dreiseithof

Die ZeitRäume Vechelde-Bodenstedt sind eine Ausstellungs- und Begegnungsstätte, in der Sie die Originaleinrichtung eines ehemaligen Bauernhofs mit Vorkriegs-Gaststätte, Kegelbahn und Saal aus den Jahren 1878 - 1934 bestaunen können. 

Das Haupthaus des 3-Seit-Hofs wurde 1878 errichtet. Bis 1934 wurden in diesem eine Gaststätte mit Tanzsaal und Kegelbahn betrieben.  Die ZeitRäume Vechelde-Bodenstedt bieten durch die Originaleinrichtung des Hauses Einblicke in die damaligen Lebensbedingungen. Darüber hinaus geben restauratorische Freilegungen Eindrücke von der ursprünglichen Gestaltung der Räume. Besondere Beachtung gilt dem Tanzsaal, in dem während des Krieges Zwangsarbeiter und in den Nachkriegsjahren Flüchtlinge und Vertriebene untergebracht waren.

Dazu passend werden die geschichtlichen Entwicklungen von der Kaiserzeit bis in die 1960er Jahre über Informationsstelen dargestellt.
Die Stelen sind mit Text- und Fototafeln sowie teilweise multimedial mit Höreinheiten und Bildschirmen bestückt. Ergänzend zu den Informationsstellen sind in einigen Räumen Filmprojektionen und Raumtonlautsprecher installiert.

Lernort und Seminarraum
Die ZeitRäume bieten auch für Schulklassen einen Lernort für hautnah erlebbaren Unterricht. Besuchergruppen bietet der im ehemaligen Pferdestall eingerichtete Seminarraum die Möglichkeit, die erlebten Eindrücke zu vertiefen.

Industrialisierung ZeitRäume Bodenstedt Innenansicht Salon
Innenansicht (Salon)
Industrialisierung ZeitRäume Bodenstedt Innenansicht ehemaliger Gaststättenraum
Innenansicht (ehem. Gaststättenraum)
Industrialisierung ZeitRäume Bodenstedt Innenansicht Wohnzimmer
Innenansicht (Wohnzimmer)

Kontakt

ZeitRäume Bodenstedt Vechelde-Bodenstedt

Gemeinde Vechelde
Hauptstraße 10

38159 Vechelde-Bodenstedt

Tel.: 05302 802-0
Web:  www.vechelde.de/zeitraeume-bodenstedt

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Industrialisierung & Moderne, Gegenwart & Zukunft, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten


Sa 14:00 – 17:00 Uhr
So 11:00 – 17:00 Uhr

Letzter Einlass 30 Min. vor Schließung;
Dauer Rundgang ca. 1 Stunde

Eintrittspreise

 

Der Eintritt ist frei.

Angebote

Für aktuelle Angebote können Sie gerne bei uns nachfragen.

Aktuelles aus den ZeitOrten

Der April in Salzgitter – Veranstaltungsprogramm 2017

Veranstaltungsprogramm in Salzgitter im April 2017. Ausstellungen: Bis Donnerstag, 15.06.2017: Strukturen im Mittelpunkt – Ausstellung, Volkshochschule, Braunschweiger Straße 137a, Salzgitter-Bad, Fotoarbeitsgemeinschaft AG Selektion der Volkshochschule der Stadt Salzgitter, präsentiert unter dem Motto „Strukturen“ neue Arbeiten. Bis Sonntag, 23.04.2017: Iss was? – Mitmachausstellung, Städtisches Museum Schloss Salder, Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter. Dem... Webseite aufrufen..

25.03.: Architekturspaziergang durch Braunschweig

… vom Herzogtor zum Augusttor – Kulturlandschaft zwischen Wolfenbüttel und Braunschweig Die Braunschweigische Landschaft setzt ihre erfolgreiche Veranstaltungsreihe „…vom Herzogtor zum Augusttor. Kulturlandschaft zwischen Wolfenbüttel und Braunschweig“ auch 2017 fort und lädt herzlich zum Auftakt der diesjährigen Veranstaltung ein: Samstag, 25. März 2017, 15:00 Uhr Zuckerberg und Salztal – ein Architekturspaziergang über die Charlottenhöhe Rundgang […] Der... Webseite aufrufen..

30.3. und 2.4.: Vorträge im Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte

Donnerstag, 30. März 2017 um 19.00 Uhr – Vortrag: Industrie in Salzgitter der Jahre 1950 bis 1970 Bernhard Schroeter, Salzgitter Die zweite Reihe »Spaziergänge« führt uns nach Salzgitter. Wir bieten Möglichkeiten an, die Stadtentwicklung, das Leben, den Alltag in Salzgitter besser kennenzulernen. Es sollen damit  unsere Region, insbesondere die Stadt Salzgitter, dort die Stärken und die […] Der Beitrag 30.3. und 2.4.: Vorträge im Institut für Braunschweigische... Webseite aufrufen..