Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite

Stadtmuseum Schloss Wolfsburg

Industrialisierung
Außenansicht Stadtmuseum (Foto: Stadt Wolfsburg)

Das Motto vom Stadtmuseum Schloss Wolfsburg ist "Geschichte quicklebendig"


Die Entwicklung der jungen Stadt ist von der Automobilindustrie geprägt. Die verschiedenen Phasen werden im historischen Ambiente der Remisen, zwischen Wehrmauern und Fachwerk, präsentiert.

Im historischen Ambiente der Remisen, zwischen Wehrmauern und Fachwerk, werden Schloss-, Regional-, und Stadtgeschichte in Hunderten von Originalexponaten, vom Gründungspfahl des Wolfsburger Schlosses bis zum kompletten Frisiersalon der 1950er Jahre präsentiert.

Jeder Besucher kann sich individuell entscheiden, welche interessanten Seiten der Wolfsburger Geschichte er entdecken und welche Medien er dazu nutzen möchte. Kleine Exponate, die oft wunderbare Geschichten erzählen, kommen in Vitrinenschubladen „ganz groß raus".

Industrialisierung
Friseursalon der 50er Jahre
Industrialisierung
Die "Flotte Lotte"
Industrialisierung
Blick in die Ausstellung

Eine sehr persönliche Begegnung mit der ganz besonderen Stadt Wolfsburg ermöglichen Hörstationen mit Musik und Zeitzeugenberichten, interaktive Medien und Filme ermöglichen. Historische Fotografien vom Leben auf dem Schloss, Familienbiographien oder Schlagertexte lassen sich in Ruhe in Blätterbüchern betrachten und studieren.

Kontakt

Stadtmuseum Schloss Wolfsburg

Schloßstraße 8
38448 Wolfsburg

Tel.: 05361 28-1040
Web:  www.wolfsburg.de/stadtmuseum

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Barock & Aufklärung, Gegenwart & Zukunft, Industrialisierung & Moderne

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag  10-17 Uhr
Samstag                  13-18 Uhr
Sonntag                   11-18 Uhr

Landwirtschaftliche Ausstellung in der historischen Brauscheune
gegenüber dem Hotel Alter Wolf:
Samstag                 13-18 Uhr
Sonntag                  11-18 Uhr

Montags geschlossen.

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei!

Angebote

Viele museumspädagogische Aktivitäten und wechselnde Ausstellungen werden Ihnen hier angeboten.

Führungen für Gruppen nach Voranmeldung. Die Führungsgebühr beträgt 50,- € für bis zu 25 Personen und 70,- € für bis zu 45 Personen.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach!

Aktuelles aus den ZeitOrten

ab 8.12.: Mitgliederausstellung „Eintracht / Zwietracht??“ im Photomuseum BS

Vom 8. Dezember 2017 bis 14. Januar 2018 zeigt das Museum für Photographie Braunschweig die Mitgliederausstellung »Eintracht/Zwietracht??« Mit diesem begrifflichen Gegensatzpaar und der doppelten rhetorischen Fragestellung spielt das Projekt auf unterschiedliche Betrachtungsmöglichkeiten an: Allgemein gesellschaftliche Aspekte, individuell persönliche und alltäglichzwischenmenschliche Momente des  Zusammenlebens werden in den fotografischen Arbeiten der Ausstellung thematisiert... Webseite aufrufen..

ab 8.12.: Christkindlmarkt auf Schloss Oelber eröffnet

Stimmungsvoll, köstlich und mit vielen erlesenen Geschenkideen: Großer Christkindlmarkt auf Schloss Oelber öffnet im 23. Jahr seine Tore Am 2. und 3. Adventwochenende öffnen sich die mit vielen Lichtern geschmückten Tore von Schloss Oelber wieder zum größten überdachten Christkindlmarkt in der Region Hannover. Seit 23 Jahren können kleine und große Besucher diesen romantischen Weihnachtsmarkt südwestlich von Salzgitter genießen. Fast 120 Aussteller […] Der Beitrag ab... Webseite aufrufen..

Winter vor der Haustür: Kunst- & Sonderausstellungen ab Dezember 2017

Auch in den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar bietet die Region #vorderHaustür einiges an Kunst- und Sonderausstellungen. Hier finden Sie eine Übersicht! Viel Spaß bei Ihrem Besuch 🙂 14.12.2017 – 31.01.2018: Juleum Helmstedt Frauen der Reformation Collegienplatz 1, 38350 Helmstedt 14.12.2017 – 28.01.2018: Städtisches Museum Schloss Salder Sonderausstellung: Kindheit in Salzgitter Museumstraße 34, 38229 Salzgitter-Salder […] Der Beitrag Winter vor der... Webseite aufrufen..