Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite

Stadtmuseum Schloss Wolfsburg

Industrialisierung
Außenansicht Stadtmuseum (Foto: Stadt Wolfsburg)

Das Motto vom Stadtmuseum Schloss Wolfsburg ist "Geschichte quicklebendig"


Die Entwicklung der jungen Stadt ist von der Automobilindustrie geprägt. Die verschiedenen Phasen werden im historischen Ambiente der Remisen, zwischen Wehrmauern und Fachwerk, präsentiert.

Im historischen Ambiente der Remisen, zwischen Wehrmauern und Fachwerk, werden Schloss-, Regional-, und Stadtgeschichte in Hunderten von Originalexponaten, vom Gründungspfahl des Wolfsburger Schlosses bis zum kompletten Frisiersalon der 1950er Jahre präsentiert.

Jeder Besucher kann sich individuell entscheiden, welche interessanten Seiten der Wolfsburger Geschichte er entdecken und welche Medien er dazu nutzen möchte. Kleine Exponate, die oft wunderbare Geschichten erzählen, kommen in Vitrinenschubladen „ganz groß raus".

Industrialisierung
Friseursalon der 50er Jahre
Industrialisierung
Die "Flotte Lotte"
Industrialisierung
Blick in die Ausstellung

Eine sehr persönliche Begegnung mit der ganz besonderen Stadt Wolfsburg ermöglichen Hörstationen mit Musik und Zeitzeugenberichten, interaktive Medien und Filme ermöglichen. Historische Fotografien vom Leben auf dem Schloss, Familienbiographien oder Schlagertexte lassen sich in Ruhe in Blätterbüchern betrachten und studieren.

Kontakt

Stadtmuseum Schloss Wolfsburg

Schloßstraße 8
38448 Wolfsburg

Tel.: 05361 28-1040
Web:  www.wolfsburg.de/stadtmuseum

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Barock & Aufklärung, Gegenwart & Zukunft, Industrialisierung & Moderne

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag  10-17 Uhr
Samstag                  13-18 Uhr
Sonntag                   11-18 Uhr

Landwirtschaftliche Ausstellung in der historischen Brauscheune
gegenüber dem Hotel Alter Wolf:
Samstag                 13-18 Uhr
Sonntag                  11-18 Uhr

Montags geschlossen.

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei!

Angebote

Viele museumspädagogische Aktivitäten und wechselnde Ausstellungen werden Ihnen hier angeboten.

Führungen für Gruppen nach Voranmeldung. Die Führungsgebühr beträgt 50,- € für bis zu 25 Personen und 70,- € für bis zu 45 Personen.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach!

Aktuelles aus den ZeitOrten

ab 26.8.: Dorf- und Kunsthandwerkermarkt Riddagshausen

Am 26. und 27. August 2017 findet in Riddagshausen der 16. Dorfmarkt statt. Mehr als 170 Anbieter zeigen in diesem Jahr auf dem beliebten Kunsthandwerkermarkt ihre Waren. Dazu gibt es viele spannende Aktionen für Kinder, Livemusik, faszinierende Walking Acts und vieles mehr Ein besonderes Sommer-Event erwartet die Besucher Riddagshausens am letzten Wochenende im August. Dann […] Der Beitrag ab 26.8.: Dorf- und Kunsthandwerkermarkt Riddagshausen erschien zuerst auf ZeitOrte. Webseite aufrufen..

ab 15.9.: Ausstellung „Traum und Wirklichkeit“ in der jakob kemenate Braunschweig

Malerei & Grafik von Gudrun Brüne in der jakob kemenate Braunschweig Gudrun Brüne 1941 in Berlin geboren, studierte ab 1961 bei Heinz Wagner und dem Maler Bernhard Heisig, den sie 1991 heiratete. Von 1966 bis 1977 arbeitete sie freischaffend und war zeitweise Mitarbeiterin im Atelier ihres Mannes. 1973 zeigte sie ihre erste Einzelausstellung. Ab 1977 […] Der Beitrag ab 15.9.: Ausstellung „Traum und Wirklichkeit“ in der jakob kemenate Braunschweig erschien zuerst auf... Webseite aufrufen..

ab 25.8.: 44. Schöninger Altstadtfest startet!

Es ist wieder so weit: Schöningen lädt zum 44. Schöninger Altstadtfest ein, vom Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August 2017. In der Stadt Schöningen zu behaupten, jetzt könne einmal so richtig gefeiert werden, ist natürlich maßlos untertrieben. Schöningen bietet viele Feste, die sich lohnen zu besuchen – und zwar nicht nur die Veranstaltungen, die […] Der Beitrag ab 25.8.: 44. Schöninger Altstadtfest startet! erschien zuerst auf ZeitOrte. Webseite aufrufen..