Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Lokpark Braunschweig

Industrialisierung
Dampfmaschine (Impression) (Foto: Jörg May)

Der Lokpark - ein lebendiges Eisenbahnerlebnis mit Fahrzeugausstellung!

Authentische Werkstätten, historische Züge und Fahrten mit Sonderzügen machen einen Besuch des Lokparks zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auf über 27.000 qm Erlebnisfläche ist eine Schienenfahrzeugsammlung mit über 80 historischen Fahrzeugen ausgestellt. Somit werden die historischen Züge als Schaustück für nachfolgende Generationen zu erhalten.


Besondere Züge:

  •  über 80 Jahre alte Dampflok „Braunschweig“ (noch in Betrieb!)
  •  legendäre Fußballweltmeisterzug von 1954 („Das Wunder von Bern“).

Die umfangreichen Gleisanlagen des Lokparks empfangen auch Sonderzüge aus ganz Europa, mit denen Sie den Lokpark direkt erreichen können. So finden jedes Jahr auch Fahrten mit Dampflokomotiven und Sonderzügen statt.

 

 

Industrialisierung
Der VT08 (Foto: Jörg May)
Industrialisierung
VBV-Halle (Impression) (Foto:Jörg May)

Feiern im Lokpark

An ungewöhnlichen Orten, zwischen Lokomotiven und Wagen, zu feiern oder Theateraufführungen auf einer Schiebebühne zu erleben, wird zunehmend beliebter. Kindergeburtstage, Betriebsausflüge, Familien- und Firmenfeiern oder auch Hochzeiten können im Lokpark veranstaltet werden.

Dampfsonderzug „Asse-Bummler“

In der Lokhalle mit den historischen Werkstätten des Ausbesserungswerkes wird der weit über die Regionalgrenzen hinaus bekannte Dampfsonderzug „Asse-Bummler“ gewartet und unterhalten. Der „Asse-Bummler“ verkehrt mehrmals im Jahr auf der Traditionsstrecke zwischen Braunschweig, Wolfenbüttel und Wittmar/Asse, wobei bewusst die historisch bedeutende Strecke der Ersten Deutschen Staatseisenbahn (Braunschweig – Wolfenbüttel) befahren wird, um auch dem Anspruch einer Eisenbahnerlebnisregion gerecht zu werden. Der „Asse-Bummler“ und weitere Züge können auch für Ausflugsfahrten zu anderen Zielen angemietet werden

Kontakt

Lokpark Braunschweig

Borsigstr. 2 a
38126 Braunschweig

Tel.: 0176–80058745
Web:  www.lokpark-bs.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Industrialisierung & Moderne, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten


Jeden ersten Sonntag im Monat (Mai bis Oktober) findet der Kinder- und Familientag statt.

Kinder- und Familientage 2014:

  • 04.05.:  "Andampfen",      13.00 - 17.00 Uhr
  • 01.06.: "Parkeisenbahn", 12.30 - 19.00 Uhr 
  • 06.07.: "Parkeisenbahn", 12.30 - 19.00 Uhr
  • 07.09.: "Parkeisenbahn", 12.30 - 19.00 Uhr

 

An den Besuchertagen lädt Sie der Lokpark mit einem bunten Rahmen- und Kinderprogramm ein,  das Gelände zu erkunden. Die Parkeisenbahn und Dampflok sind in Betrieb.

Der Eintritt in den Lokpark ist frei, für die Mitfahrt in den Zügen wird ein Entgelt erhoben.

Veranstaltungen

Neben den Besuchertagen finden weitere Veranstaltungen im Lokpark statt.

Veranstaltungen 2014:

14. Januar, 16.00 - 20.00 Uhr
Präsentation Märklin-Fahrzeuge im Lokpark  

30. April
Heavy-Metal-Party 

16. Mai - 26. Mai 
Kindertheater 

14. Juni - 15. Juni
Aka Blas  

5. Juli 2014, 19.00 Uhr
Serenade im Lokpark  

26. Juli  
Open-Air-Festival

2. Oktober
Monsters of Rock  

 

 

Führungen

Eine Gruppenführung (Dauer ca. 1,5 Stunden) ist jederzeit auf Anfrage möglich.
Der Preis beträgt 60 EUR (bis 25 Personen, jede weitere Person 3 EUR)

Blick hinter die Kulissen

Heizer im Lokpark, Foto: Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V.
Diesellokführer im Lokpark, Foto: Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V.

Anfänge des Vereins Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V.
Bereits am 24. März 1949 wurde die Grundlage für den Lokpark in Braunschweig durch Braunschweiger Bürger geschaffen, die sich für Verkehrssysteme und -einrichtungen und den damit verbundenen Problemen interessierten.
An dem Tag wurde der heutige Trägerverein des Lokparks, als gemeinnütziger Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V. (VBV), gegründet.
In der Anfangszeit des Vereins waren es insbesondere die Braunschweiger Straßenbahnen sowie die Verkehrssituation in der Region Braunschweig, auf die sich die Mitglieder konzentrierten. Im Laufe der Jahre gewann jedoch das Thema Eisenbahn zunehmend an Bedeutung. Schon von Anfang an gehörten öffentliche Vorträge und Besichtigungen von Verkehrseinrichtungen zum Veranstaltungsprogramm des Vereins.

Erste Sonderzugfahrten
Im Jahre 1968 begann der VBV mit der Organisation von Sonderzugfahrten mit Dampflokomotiven. Bald darauf wurde mit der Sammlung eigener historischer Schienenfahrzeuge begonnen, die sich bis heute zu einem Fahrzeugpark von über 90 Fahrzeugen entwickelt hat.

Und heute: Fast täglich engagieren wir uns als aktive Vereinsmitglieder in der Freizeit ehrenamtlich im Lokpark in den verschiedensten Fachbereichen. Dort setzen wir uns in der eigenen Werkstatt für die Erhaltung der Betriebsfähigkeit und für die Aufarbeitung unserer historische Schienenfahrzeuge ein, um auch nachfolgenden Generationen die Eisenbahn im historischen Kontext näher zu bringen.

 

Die Vereinsmitglieder engagieren sich für Sie!
Mit Leidenschaft sind wir dabei, Bahngeschichte zum Anfassen im Lokpark zu präsentieren. Weiterer Aufgaben erfreuen wir uns als Aktive als "Wissensvermittler" im gemütlichen Ambiente während der vielschichtigen Veranstaltungen, als Draisinenführer, als Lokführer der Parkeisenbahn, als Modelleisenbahner, als Triebfahrzeugführer oder Heizer der Sonderzüge, als Bierzapfer oder Ordner, als … uvm. Für jeden ist etwas dabei und daher ist der Lokpark eben nicht nur ein ZeitOrt, sondern auch heute noch ein Treffpunkt für Aktive vieler Interessenslagen.

Die Mitglieder des Vereins Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V. freuen sich  auf Sie als zukünftiges Mitglied!