Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Kuba Museum

Industrialisierung & Moderne
Möbelstück "Komet"

Lassen Sie sich entführen in die Zeit des Wirtschaftswunders!


Mehr als 100 der schönsten Musiktruhen und Phonogeräte aus dem Haus Kuba sind im Kuba-Museum - in der Chefetage des ehemaligen Kuba-Werks.

Trend der Musiktruhen

In den 1950er und 1960er Jahren weckten in Deutschland Musiktruhen sowie Phonomöbel und Phonogeräte aus dem Hause Kuba mit so wunderschönen Namen wie Capri, in Deutschland Sehnsucht nach südlichen Ländern

Und so holten sich die Deutschen italienisches Ambiente in ihre Wohnzimmer - eben mit Tonmöbeln aus dem Hause Kuba. Der nach dem Krieg aus Breslau nach Wolfenbüttel gekommene Gerhard Kubetschek erkannte die Wünsche seiner Landsleute und produzierte bezaubernde Musiktruhen. 

Industrialisierung
Blick in das Kuba Tonmöbelmuseum
Zeitlos

Industrialisierung
Einer der LKW von Kuba

Geschichte der Tonmöbel-Firma „Kuba“

Die Kuba-Geschichte ist die Geschichte des Wirtschafts-Wundermanns Gerhard Kubetschek. Kurz vor der Währungsreform 1948 gründet Kubetschek in Wolfenbüttel die Tonmöbel-Firma "Kuba". 

Nach Jahren der Expansion verfügt "Kuba" 1957 über drei Werke in Wolfenbüttel und Braunschweig. Mitte der 60er Jahre beugt er sich der Konkurrenz aus den USA und kassiert beim Verkauf seines Unternehmens an General Electric 80 Millionen D-Mark. Zu diesem Zeitpunkt, 1966, beschäftigte er 4000 Mitarbeiter.


Anhand der beeindruckenden Karriere des Selfmademan Gerhard Kubetschek werden im Kuba-Museum die Aufbruchsjahre der Bundesrepublik nachgezeichnet.

Kontakt

Kuba-Tonmöbel Museum

Lindener Straße 15
38300 Wolfenbüttel

Tel.: 05331-8550261
Web:  www.kuba-museum.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Industrialisierung & Moderne, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten

Immer am 2. Samstag eines Monats von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Öffnungstermine:

Sa., 08.02.2014: 14.00 - 18.00 Uhr
Sa., 08.03.2014: 14.00 - 18.00 Uhr
Sa., 12.04.2014: 14.00 - 18.00 Uhr


Die Besichtigung des Museums im Rahmen einer Führung ist außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung möglich.

Der Eingang zum Museum befindet sich im Hauptgebäude am Gewerbehof des Kuba-Geländes.
Es ist das rechte Gebäude des Kuba-Komplexes gegenüber der Polizeiwache.
Das Museum befindet sich dort im 4. Obergeschoss, ein Fahrstuhl ist vorhanden.

 

 

Eintrittspreise

Der Eintritt is frei.

Angebote

Viele verschiedene stattfindende Veranstaltungen und u.a. Sonderaustellungen über das ganze Jahr.

Gerne informieren wie Sie!

Aktuelles aus den ZeitOrten

22.10.: HONKYTONK Festival in Gifhorn

Macht euch bereit, es wird wieder ziemlich musikalisch in der Stadt! Am 22.10. lockt das Honky Tonk® wieder viele Livemusikfans auf Gifhorns Straßen und in die Lokale. Das ganze sollte man keinesfalls verpassen, also schnell Eintrittsbändchen im VVK für 13 EUR sichern. Den Startschuss gibt es ab dem 26.09. in folgenden Stellen: alle beteiligten Locations, alle bekannten VVK-Stellen, […] Der Beitrag 22.10.: HONKYTONK Festival in Gifhorn erschien zuerst auf ZeitOrte. Webseite aufrufen..

27.-30.9.: Handwerkerwoche im Mühlenmuseum Gifhorn

Vom 27. bis 30. September 2016 präsentieren sich im Rahmen einer Handwerker-Woche ca. 15 Wandergesellen aus verschiedenen Handwerken auf dem Gelände des Internationalen Mühlenmuseums in Gifhorn. Sie geben Einblick in ihre jeweiligen Berufsfelder und informieren über die Produkte, die sie herstellen. Zu den Berufsfeldern gehören: Müller Bäcker Konditor Landwirt Bierbrauer Fischwirt An allen vier Veranstaltungstagen […] Der Beitrag 27.-30.9.: Handwerkerwoche im Mühlenmuseum Gifhorn... Webseite aufrufen..

Bis 13.11.: HORSES – eine Ausstellung des Künstlers David Douard im Kunstverein Braunschweig

Klar und doch kryptisch wirken die Satzfragmente und Wortfetzen, die auf gespannten Textilien in der Ausstellung des französischen Künstlers David Douard prangen und bedeutsame Aussagen suggerieren. In jugendsprachlichem Slang verfasst konfrontieren die Gedichtzeilen anonymer Autoren ihre Leser mit einer ungefilterten, wie dahingespuckten Sprache. Vieles wird angedeutet, ohne explizit zu werden. Sie lassen sich als Signal […] Der Beitrag Bis 13.11.: HORSES – eine Ausstellung des... Webseite aufrufen..