Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Hoffmann-von-Fallersleben-Museum

Industrialisierung
Außenansicht Hoffmann-von-Fallersleben-Museum


In aller Munde sind seine Kinderlieder, allen bekannt ist sein „Lied der Deutschen“, das zur Nationalhymne wurde.

Hoffmann von Fallersleben war ein Dichter des 19. Jahrhunderts, der für die deutsche Einheit, für Recht und Freiheit kämpfte und noch heute Aktualität besitzt.

Industrialisierung
H.-v.-Fallersleben Museum Raum: Der politische Hoffmann Foto:HvFM
Industrialisierung
H.-v.-Fallersleben Museum: Multimediastation zur Nationahymne Foto:HvFM


Das Museum nach der Wiedereröffnung
Das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum im Fachwerkschloss Fallersleben zeigt in seinen innen sanierten und renovierten Räumen die komplett neu gestaltete Dauerausstellung.

Hier können die Besucherinnen und Besucher einerseits wie in einer Zeitreise dem Dichter der deutschen Nationalhymne begegnen und in das für die deutsche Geschichte so wichtige 19. Jahrhundert eintauchen. 

Dabei lernen sie den kleinen Jungen aus Fallersleben ebenso kennen wie den romantisch verliebten Studenten oder den detektivisch arbeitenden Wissenschaftler. Auf oft überraschende und unterhaltsame Weise können sie mehr über seine Biografie zwischen Freundschaften, ganz persönlichen oder auch hochpolitischen Träumen und seinen Kampf für eine bessere und gerechtere Welt erfahren.

Andererseits wird aus heutiger Perspektive der Blick auf Hoffmanns Werk gerichtet, auf die besondere Qualität seiner bis heute in unserem Kulturschatz lebendigen Gedichte und Lieder. Hier spielt besonders die Musik in allen ihren mit Hoffmann verbundenen Facetten eine Rolle. Denn die Lyrik des Dichters ist auch eine der am meisten vertonten seiner Zeit.

Sonderausstellung anlässlich des 175. Jubiläums des "Liedes der Deutschen"

"Das Lied der Deutschen" von Hoffmann von Fallersleben. Erstdruck mit Noten, 1841, zu sehen im Hoffmann-Museum (Foto: Hoffmann von Fallersleben-Museum)

Bis Sonntag, 23. Oktober 

„Das Lied der Deutschen“ - Fallersleber Hoffmann-Gedenktage im Wandel der Zeit

Eine Ausstellung der Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Hoffmann-von-Fallersleben-Museum anlässlich des 175. Jubiläums des „Liedes der Deutschen“, das Hoffmann von Fallersleben am 26. August 1841 auf der damals britischen Insel Helgoland schrieb.

Freier Eintritt

Gästestruktur

H.-v.-Fallersleben Museum Interaktion Foto:HvFM
H.-v.-Fallersleben Museum Hörstation Musik Foto:HvFM
H.-v.-Fallersleben Museum Im Hoffmann Museum Foto:HvFM
H.-v.-Fallersleben Museum Liederbaum mit Hoffmanns bekannten Hoffmann Liedern Foto:HvFM

Im neuen Hoffmann-Museum ist dabei an Gäste aller Altersstufen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gedacht. Überall laden Sitzgelegenheiten ein, zum Stöbern in Blätterbüchern oder - noch bequemer – um an Hörstationen Hoffmanns Erlebnisse zu genießen. An Multimedia-, Karaoke- und Spielstationen ist die Interaktion der Besucher geradezu gewollt.

Für die Kinder, denen Hoffmann rund 500 Gedichte und Lieder widmete, gibt es ein spezielles Angebot, das neugierig werden lässt auf den dem Leben sehr zugewandten, kreativen und kämpferischen Dichter und Liedermacher aus Fallersleben. So öffnet sich das Museum heute und in Zukunft als ein attraktiver Erlebnisort für die Wolfsburger und Gäste der Stadt. 

Was hat ihn berühmt gemacht?

Industrialisierung & Moderne
Zusammenschau aktueller Zeitentwicklungen. Foto: ZeitOrte

Hoffmann von Fallersleben besitzt durch seine unermüdliche wissenschaftliche Arbeit, sein vielfältiges dichterisches Werk und seine Zivilcourage im politischen Kampf auch für die heutige Zeit noch Aktualität. 

Nicht nur seine Kinderlieder sind berühmt. Das „Lied der Deutschen“, erst seit 1990 wieder Nationalhymne eines vereinigten Deutschlands, erinnert mit seinem „Einigkeit und Recht und Freiheit“ an den politischen Kampf des 19. Jahrhunderts und an die Grundwerte unserer gegenwärtigen Demokratie.

Kontakt

Hoffmann-von-Fallersleben Museum

Schloss Fallersleben
38442 Wolfsburg

Tel.: 05362-52623
Web:  www.wolfsburg.de/hoffmannvonfallersleben

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Industrialisierung & Moderne, Gegenwart & Zukunft

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag           10:00 – 17:00 Uhr

Samstag                           13:00  - 17:00 Uhr

Sonntag                           11:00 – 17:00 Uhr