Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite

Braunschweigisches Landesmuseum

Industrialisierung
BLM Logo

Das Braunschweigische Landesmuseum im Vieweghaus ist einer von 4 Ausstellungsorten des Braunschweigisches Landesmuseums.
Im Vieweghaus werden bahnbrechende Entwicklungen aus Industrialisierung & Moderne in der Region  beleuchet.

 

Braunschweigisches Landesmuseum

Industrialisierung & Moderne
Vieweghaus, Braunschweigisches Landesmuseum. Foto: Ilona Döring
Industrialisierung
Vieweghaus, Braunschweigisches Landesmuseum. Foto: Ilona Döring

Das Braunschweigische Landesmuseum versteht sich als Schaufenster und Gedächtnis des Braunschweiger Landes und gehört neben dem Herzog Anton Ulrich Museum und dem Staatlichen Naturhistorischen Museum zu den 3 Landesmuseen von Braunschweig.

Mit seinen vier Standorten zählt es zu den größten und bedeutendsten historischen Museen in Deutschland. Neben der großen Dauerausstellung im sogenannten „Vieweg-Haus“, dem Haupthaus des Museums am Burgplatz, verfügt das BLM über drei Nebenstellen: „Hinter Aegidien“ mit dem Jüdischen Museum, die herzogliche Kanzlei in Wolfenbüttel mit einer Dauerausstellung zur Ur- und Frühgeschichte und schließlich das Bauernhaus-Museum in Bortfeld (derzeit geschlossen).

Im Vieweghaus präsentiert das BLM in einer ca. 3000 m² großen Dauerausstellung die faszinierende Geschichte des Herzogtums Braunschweig von den mittelalterlichen Anfängen bis zu seiner Auflösung 1918 sowie den Weg der Region bis in die jungen Jahre der Bundesrepublik Deutschland.

Gegründet 1891 auf bürgerliche Initiative hin, dokumentiert das heute vom Land Niedersachsen getragene Museum in großen Dauer- und Wechselausstellungen die faszinierende Geschichte des Herzogtums Braunschweig von der Urzeit bis in die Anfangszeit der Bundesrepublik Deutschland.

Kontakt

Braunschweigisches Landesmuseum

Burgplatz 1
38100 Braunschweig

Tel.: 0531-1215-0
Web:  www.3landesmuseen.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Barock & Aufklärung, Mittelalter & Renaissance, Industrialisierung & Moderne, Gegenwart & Zukunft

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen

Dienstag -  Sonntag:
10.00 - 17.00 Uhr

Jeden 1. Dienstag im Monat: bis 20.00 Uhr geöffnet


(Planen Sie für Ihren Besuch ca. 1-2 Stunden ein)



Öffnungszeiten während der Feiertage:

Geöffnet:
Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, Pfingstsonntag, Tag der deutschen Einheit, 2. Weihnachtsfeiertag

Geschlossen:
Neujahr, Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Heilig Abend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester

 

Eintrittspreise

Erwachsene: 5,00 €, ermäßigt 4,00 €

Kinder: 2,00 € (6 – 16 Jahre)

Schulklassen und Kinder bis 5 Jahre: freier Eintritt

Bitte beachten Sie: Die Eintrittspreise können bei Sonderausstellungen variieren.

Angebote

Verschiedene Führungen, Vorträge und aktuelle Veranstaltungen. Hier klicken!

 

 

Aktuelles aus den ZeitOrten

ab 15.9.: Ausstellung „Traum und Wirklichkeit“ in der jakob kemenate Braunschweig

Malerei & Grafik von Gudrun Brüne in der jakob kemenate Braunschweig Gudrun Brüne 1941 in Berlin geboren, studierte ab 1961 bei Heinz Wagner und dem Maler Bernhard Heisig, den sie 1991 heiratete. Von 1966 bis 1977 arbeitete sie freischaffend und war zeitweise Mitarbeiterin im Atelier ihres Mannes. 1973 zeigte sie ihre erste Einzelausstellung. Ab 1977 […] Der Beitrag ab 15.9.: Ausstellung „Traum und Wirklichkeit“ in der jakob kemenate Braunschweig erschien zuerst auf... Webseite aufrufen..

ab 25.8.: 44. Schöninger Altstadtfest startet!

Es ist wieder so weit: Schöningen lädt zum 44. Schöninger Altstadtfest ein, vom Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August 2017. In der Stadt Schöningen zu behaupten, jetzt könne einmal so richtig gefeiert werden, ist natürlich maßlos untertrieben. Schöningen bietet viele Feste, die sich lohnen zu besuchen – und zwar nicht nur die Veranstaltungen, die […] Der Beitrag ab 25.8.: 44. Schöninger Altstadtfest startet! erschien zuerst auf ZeitOrte. Webseite aufrufen..

ab 22.8.: Ausstellung „Hoffmann und die Brüder Grimm. Freundschaft in bewegten Zeiten“

Sonderausstellung im Schloss Fallersleben: „Hoffmann und die Brüder Grimm. Freundschaft in bewegten Zeiten“ 22. August bis zum 28. Januar 2018   Die Vorbereitung für die neue Sonderausstellung im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum laufen auf Hochtouren. Vom 22. August bis zum 28. Januar 2018 wird die Ausstellung „Hoffmann und die Brüder Grimm. Freundschaft in bewegten Zeiten“ im Schloss Fallersleben zu sehen […] Der Beitrag ab 22.8.: Ausstellung „Hoffmann und... Webseite aufrufen..