Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

ZeitRäume Vechelde-Bodenstedt

Gegenwart

Die ZeitRäume Bodenstedt im 1878 gebauten Haupthaus des 3-Seit-Hofs,  bieten mit deren Originaleinrichtung Einblicke in die damaligen Lebensbedingungen.

Besondere Beachtung gilt dem Tanzsaal, in dem während des Krieges Zwangsarbeiter und in den Nachkriegsjahren Flüchtlinge und Vertriebene untergebracht waren.

Die ZeitRäume Bodenstedt im 1878 gebauten Haupthaus des 3-Seit-Hofs, in dem bis 1934 auch eine Gaststätte mit Tanzsaal und Kegelbahn betrieben wurde, bieten mit deren Originaleinrichtung Einblicke in die damaligen Lebensbedingungen. Dazu passend werden die geschichtlichen Entwicklungen von der Kaiserzeit bis in die 1960er Jahre vermittelt.

Darüber hinaus geben restauratorische Freilegungen Eindrücke von der ursprünglichen Gestaltung der Räume. Dazu passend werden die kulturhistorischen und politischen Entwicklungen von der Kaiserzeit bis in die 1960er Jahre über Informationsstelen vermittelt. Die Stelen sind mit Text- und Fototafeln sowie teilweise multimedial mit Höreinheiten und Bildschirmen bestückt. Ergänzend zu den Informationsstellen sind in einigen Räumen Filmprojektionen und Raumtonlautsprecher installiert.

Die Unterkünfte sind im Original zu besichtigen. Die ZeitRäume bieten auch für Schulklassen einen Lernort für hautnah erlebbaren Unterricht. Besuchergruppen bietet der im ehemaligen Pferdestall eingerichtete Seminarraum die Möglichkeit, die erlebten Eindrücke zu vertiefen.

Gegenwart
Innenansicht (Salon)
Gegenwart
Innenansicht (ehem. Gaststättenraum)
Gegenwart
Innenansicht (Wohnzimmer)

Kontakt

ZeitRäume Bodenstedt Vechelde-Bodenstedt

Gemeinde Vechelde
Hauptstraße 10

38159 Vechelde-Bodenstedt

Tel.: 05302 802-0
Web:  www.vechelde.de/zeitraeume-bodenstedt

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Industrialisierung & Moderne, Gegenwart & Zukunft, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: nach vorheriger Absprache für Gruppen

Sonnabend: 14-17 Uhr

Sonntag: 11-17 Uhr

Letzter Einlass 30 min vor Schließung.

Eintritt frei

Aufenthaltsdauer: ca. 1 Stunde

Eintritt

Es werden keine Eintrittspreise erhoben!

Aktuell an diesem Ort

30.09.: Jazzkonzert in der Autostadt – „Norwegen im Zeithaus“

NORWEGEN IM ZEITHAUS Am Freitag, 30. September, treffen im ZeitHaus der Autostadt in Wolfsburg der norwegische Pianist Tord Gustavsen und sein langjähriger Weggefährte Jarle Vespestad am Schlagzeug auf die deutsch-afghanische Künstlerin Simin Tander. Die in Köln lebende Sängerin studierte Jazzgesang und gilt heute als aufgehender Stern am europäischen Jazz- und Weltmusikhimmel. Mit diesem Konzert setzt die Autostadt ihre […] Der Beitrag 30.09.: Jazzkonzert in der Autostadt –... Webseite aufrufen..

03.10.: 26. Jahrestag der Deutschen Einheit in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn

Der Feiertag beginnt traditionell um 11:00 Uhr mit einem Ökumenischen Bittgottesdienst, der in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsame Werte – Über Grenzen verbunden“ steht. Die Predigt hält Domprediger i.R. Giselher Quast aus Magdeburg. Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Sekundarschule Haldensleben begleiten den Gottesdienst. Um 10:00 Uhr, 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und um 15:00 Uhr […] Der Beitrag 03.10.: 26. Jahrestag der Deutschen Einheit in der Gedenkstätte Deutsche... Webseite aufrufen..

30.09.: Schweißtreibende Pop-Musik – Talk mit Axel Bosse im Kunstverein Wolfsburg

Blood, Sweat and Tears – Schweißtreibende Pop-Musik Talk mit Axel Bosse in der Ausstellung „Körperfrische ist oft so entscheidend“ Finden sich auch in der populären Musik Spuren von Schweiß? Dieser Frage ist Vorstandsmitglied und Leihgeber Axel Bosse nachgegangen. Die Vortrags-Teilnehmer können nun das Ergebnis dieser Erlebnisreise durch heiße und coole Pop-Musik hören. Dabei gab es einige Recherche-Hürden zu überwinden: […] Der Beitrag 30.09.: Schweißtreibende... Webseite aufrufen..