Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel

Gegenwart
Schaufütterung

Wo hat man schon Gelegenheit, den Fischotter und seine nächsten Verwandten, den Dachs, den Iltis, den Stein- und Baummarder und das flinke Hermelin in ihren natürlichen Lebensräumen zu Gesicht zu bekommen? Und wer kennt schon die Otterhunde, eine nahezu ausgestorbene Hunderasse?


Informationen zu seltenen und faszinierenden Tieren sowie ihren Lebensräumen werden im OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt.

Dabei steht der Spaß am Erleben der Natur im Vordergrund.

Seltene Raubtiere, Erlebnis, Idylle und Entspannung: Im einzigartigen Naturerlebnis-Zentrum in der Südheide Gifhorn bekommen die Gäste einige besondere Abenteuer geboten.

Informationen zu seltenen und faszinierenden Tieren sowie ihren Lebensräumen werden auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt. Dabei steht der Spaß am Erleben der Natur im Vordergrund.

Auf über 60.000 qm kann man diese seltenen, überaus scheuen Tiere am besten bei den im viertelstündigen Turnus stattfindenden Schaufütterungen beobachten. Im direkten Dialog mit den Tierbetreuern bleiben dabei keine Fragen offen.

Unser Tipp: Folgen Sie den Fütterungszeiten und sehen Sie so die Tiere in voller Größe!

Gegenwart
Eines der vielen Otter im Otter-Zentrum
Gegenwart
Außenansicht des Gebäudes im Otter-Zentrum

Wintermarkt im OTTER-ZENTRUM 2015

Gegenwart Wintermarkt im OTTER-Zentrum Hankensbüttel 2013 Plakat
Wintermarkt im OTTER-Zentrum Hankensbüttel

21. und 22. November 2014

Öffungszeiten:
Sa.: 13.00 - 18.00 Uhr
So.: 11.00 - 18.00 Uhr

40 Stände
Im Mittelpunkt des beliebten Marktes stehen über 40 Stände, an denen Gebrauchs­keramik, Holzarbeiten, selbst gemachte Seifen, handgefertigter Schmuck und natürlich auch Dekoration für die bevorstehende Adventszeit angeboten wird.

Besondere Atmosphäre
Die besondere Atmosphäre mit viel Gemütlichkeit und zahlreichen Mitmach-Aktionen zeichnet diesen schönen Markt aus. In der großen Eingangshalle, aber auch im Außenbereich präsentieren sich geschmackvolles Kunsthandwerk und Produkte aus regionaler Erzeugung. Der Schwerpunkt liegt auf stimmungsvoller Advents- und Weihnachtsdekoration. Das Restaurant hält verschiedene Leckereien bereit und an Nasch- und Backständen erfreuen sich nicht nur die Kinder.

Tombola und Kinderprogramm
Neben vielen Sachpreisen wird an beiden Abenden je eine Bio-Weihnachtsgans als Hauptgewinn der beliebten Tombola verlost. Auf die Kinder wartet ein buntes Programm mit Plätzchenbacken, lustigem Figurenbasteln, Malen und Schminken (nur Sonntag-Nachmittag).

Fackelumzug in der frühen Dunkelheit
An beiden Tagen findet von 17.00 bis 18.00 Uhr ein exklusiver Fackel­umzug durchs OTTER-ZENTRUM statt, bei dem die nachtaktiven Raubtiere beobachtet werden können (kostenpflichtig).

Veranstaltungen

Kontakt

OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel

Sudendorfallee 1
29386 Hankensbüttel

Tel.: 05832-98080
Web:  www.otterzentrum.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Gegenwart & Zukunft, Kultur und Sehenswertes (5004), Zoos / Tierparks und Ausflugsziele mit Kindern (5007), Gastronomie (5002), Parks und Gärten / Landschaften (5008)

Öffnungszeiten

1. Februar bis Ende Winterzeit*: 9:30 – 17:00 Uhr
Sommerzeit*:   9:30 – 18:00 Uhr
Beginn Winterzeit* bis 30. November: 9:30 – 17:00 Uhr

*Winterzeit: Letzter Sonntag im Oktober bis letzter Sonntag im März
*Sommerzeit: Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober

Dezember und Januar geschlossen.

Besonderheiten


Vielfältige Veranstaltungen siehe Veranstaltungskalender

Das Restaurant im OTTER-ZENTRUM

Öffnungszeiten:
1. Februar bis Ende Winterzeit*           12:00 – max. 17:00 Uhr*
Sommerzeit*                                         11:00 – 18:00 Uhr
Beginn Winterzeit* bis 30. November   12:00 – max. 17:00 Uhr*

Während der Winteröffnungszeit wird das Restaurant wetterabhängig früher geschlossen. Vom 1. Dezember bis 31. Januar ist das OTTER-ZENTRUM mit Restaurant geschlossen.

*Winterzeit: Letzter Sonntag im Oktober bis letzter Sonntag im März
*Sommerzeit: Letzter Sonntag im März bis letzter Sonttag im Oktober

Eintrittspreise

Mitglieder der Aktion Fischotterschutz.............frei

Erwachsene.................................................€ 10,00
 
Erwachsenen-Gruppen*............................... € 9,00
 
Kinder (4 - 17 Jahre)....................................€ 6,50
 
Kinder-Gruppen* (3 - 17 Jahre).....................€ 5,50
 
Ermäßigt (mit Ausweis):
Behinderte, Schüler, Studenten,
Arbeitslose, Zivil- und Wehrdienstleistende ....€ 8,50
 
Familienkarte (2 Erw. + bis zu 3 Kinder) ........€ 30,00
Achtung Kombiticket:
Die Eintrittskarte des OTTER-ZENTRUMs ermöglicht einen reduzierten
Eintritt in das Museumsdorf Hösseringen und den Wildpark Müden.
 
Preisänderungen vorbehalten.
*Gruppen bestehen aus mindestens 15 Personen.

Aktuelles aus den ZeitOrten

Erlebnisse in den Wolfenbütteler Museen: Ein Beitrag aus dem Blog des Nördlichen Harzvorland #meinNhaVo

AHA!-Momente in Wolfenbüttels Museen Der Beitrag Erlebnisse in den Wolfenbütteler Museen: Ein Beitrag aus dem Blog des Nördlichen Harzvorland #meinNhaVo erschien zuerst auf ZeitOrte. Webseite aufrufen..

Schloss Wolfenbüttel: Vortrag „Lebensgeschichten als Kunstwerk“ am 10.1.2017

Im Rahmen der Reihe „Geschichte im Schloss“ referiert am Dienstag, den 10. Januar, ab 19 Uhr im Schloss Wolfenbüttel Herr Dr. Michael Ploenus von der TU Braunschweig zum Thema „Lebensgeschichten als Kunstwerk. Die Langzeitdokumentation ‚Die Kinder von Golzow'“. Gut 46 Jahre lang begleiteten die Filmemacher Barbara und Winfried Junge die Lebenswege von 18 Menschen, die […] Der Beitrag Schloss Wolfenbüttel: Vortrag „Lebensgeschichten als Kunstwerk“... Webseite aufrufen..

20.01. bis 12.03.: „Stadt im Bild“ eine Ausstellung im Museum für Photographie

Das Bettenlager des Atomschutzbunkers in Ricklingen, die Schließfächer der Deutschen Bank in Hannover aus der Zeit des Jugendstils, der Dachstuhl der Kirche St. Aegidien in Braunschweig – der Fotograf Marc Theis erhält Zutritt zu Orten, die normalerweise verschlossen sind. Mit seiner Kamera geht er auf Spurensuche, ergründet versteckte Orte und eröffnet so einen neuen Blick auf die eigene Stadt, […] Der Beitrag 20.01. bis 12.03.: „Stadt im Bild“ eine Ausstellung im... Webseite aufrufen..