Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Helmstedter Universitätstage

Gegenwart & Zukunft
Helmstedter Universitätstage im historischen Ambiente des Juleum. Bild:ZeitOrte

Termin 2016: 15. bis 18. September 2016

 

Thema: Das Jahrhundert der Parallelbiographien

Die Helmstedter Universitätstage 2016 nähern sich dem Jahrhundert der extremen Brüche und Brechungen aus einer doppelbiographischen Perspektive an, die die Inkonsistenz, die Kontingenz, die Gewalt des vergangenen Jahrhunderts zum Sprechen bringen soll.

Sie tun es in diesem Jahr etwa risikoreicher, experimenteller, spielerischer als sonst, indem sie gerade nicht die glättende  Arbeit am vorwärts gelebten und rückwärts verstandenen Leben in den Fokus rückt, sondern im Gegenteil die gegensätzliche Auslegung derselben Lebensaufgabe in unterschiedlichen Kontexten und das Wechselspiel von Annäherung und Abwendung in parallelen Lebensgeschichten. Die Leitfrage der geplanten Reihe lautet: Wie spiegeln sich die Umbrüche, die Frontstellungen, die Parallelen des 20. Jahrhundert mit seinen konkurrierenden und gleichzeitigen Weltordnungen in lebensgeschichtlicher Verflechtungen und Parallelbiographien?


Die Helmstedter Universitätstage werden als Anknüpfung an die Helmstedter Universitätstradtion durchgeführt und sind ein Teil des Projektes "Grenzenlos – Wege zum Nachbarn“

Programm der Helmstedter Universitätstage 2016

Das ausführliche Programm mit detailleirten Beschreibungen zu den Vortragen, Referenten und dem Rahmenprogramm 2016 bieten wir Ihnen hier im PDF-Format als Download an.

Programm 2016: „Das Jahrhundert der Parallelbiographien“

09.09.2016,

09.00 Uhr

Schüler-Universitätstage

Juleum,

Collegienstraße 1, Helmstedt

15.09.2016,

19.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

Kino-Sondervorstellung/

Podiumsdiskussion

„Zeitschleifen. Im Dialog mit

Christa Wolf“ mit der Enkelin

von Christa Wolf, Jana Simon und

der Autorin Daniela Dahn

 

Roxy-Kino Helmstedt

Nordertor 2, Helmstedt

16.09.2016,

16.30 Uhr

 

 

16.45 Uhr

 

 

 

17.15 Uhr

 

 

 

18.15 Uhr

 

 

20.00 Uhr

 

Eröffnung der Universitätstage

Begrüßung Wittich Schobert

und Tobias Henkel

Prof. Dr. Johanna Wanka (angefragt)

Bundesministerin für Bildung und Forschung

 

Danach Vorträge von:

Prof. Dr. Martin Sabrow

Einführung: Gefährten, Gegner, Counterparts

Prof. Dr. Peter Longerich

Goebels – Himmler – Hitler

 

Lesung mit

Antje Ràvic Strubel

 

 

Juleum

Collegienstraße 1, Helmstedt

17.09.2016,

10.00 Uhr

 

 

11.00 Uhr

 

12.00 Uhr

 

15.00 Uhr

 

16.00 Uhr

 

 

 

17.30 Uhr

 

 

 

19.30 Uhr

 

Prof. Dr. Alexander Demandt

Plutarchs Doppelbiographien als abend-

ländischer Topos

Dr. Ralf Hoffrogge

Gershom und Werner Scholem

Dr. Anette Weinke

Friedrich-Karl Kaul – Fritz Bauer

Dr. Christoph Classen

K.-E. von Schnitzler – Gerhard Löwenthal

Prof. Dr. Martin Sabrow

Dr. Hans-Otto Bräutigam - Frank Richter

 

Podiumsdiskussion mit

Dr. Hans-Otto Bräutigam und

Egon Krenz

 

Konzert mit dem

Staatsorchester Braunschweig und der

Philharmonie Magdeburg

 

 

18.09.2016,

10.00 Uhr

Festgottesdienst mit

Propst Detlef Gottwald und Frau

St. Stephani-Kirche Helmstedt

Großer Kirchhof, Helmstedt

03.10.2016,

14.00 Uhr

 

Rundfahrt Grenzenlos

Öffentliche Rundfahrt

Treffpunkt im Zonengrenz-Museum Helmstedt, Südertor 6, Helmstedt

Programm der Schüleruniversitätstage 2016

Bei den öffentlichen 10. Helmstedter Schüler-Universitätstagen
am 8. September 2016 ab 9.00 Uhr im Juleum, Collegienstraße 1 in Helmstedt,
tragen Schülerinnen und Schüler des Helmstedter Gymnasiums am Bötschenberg und des Gymnasiums Julianum Helmstedt ihre Facharbeiten vor zu
dem diesjährigen Thema der Helmstedter Universitätstage
“Das Jahrhundert der Parallelbiographien”.

Das Programm bieten wir Ihnen hier im PDF-Format als Download an.

Rückblick: Themenschwerpunkte 2015

In Helmstedt wurde zu Zeiten der deutsch-deutschen Teilung und Wiedervereinigung Geschichte geschrieben. Über das Zusammenwachsen Deutschlands lässt sich am besten nachdenken, wo die Trennung am stärksten deutlich wurde. So wollen wir uns in diesem Jahr intensiv dem Jubiläum "25 Jahre Deutsche Einheit" widmen. Viele Menschen sind immer noch von tiefer Dankbarkeit erfüllt, wenn sie an die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze im Jahr 1989 zurückdenken. Und doch ist häufig die erste Einigungseuphorie lange schon der tiefgreifenden Ernüchterung gewichen.

Zum 25-jährigen Jahrestag der Deutschen Einheit werden sich die 21. Helmstedter Universitätstage vom 24.-27. September 2015 dem Thema "Die schwierige Einheit" widmen.

Neben dem wissenschaftlichen Leiter der Helmstedter Universitätstage, Herrn Prof. Dr. Martin Sabrow, werden sich namhafte Fachhistoriker dabei mit der Frage "Deutsche Einheit - Traum oder Trauma" befassen. Wir freuen uns darüber hinaus auf ein Grußwort vom Präsidenten des Niedersächsischen Landtages, Herrn Bernd Busemann MdL, auf eine Lesung mit Susanne Schädlich, auf ein weiteres spannendes Rahmenprogramm u.a. mit dem Kabarettist Alfons, sowie auf den abschließenden Gottesdienst in der St. Stephani Kirche mit Festprediger Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann.

Über die Helmstedter Universitätstage allgemein

Anknüpfend an die Helmstedter Universitätstradition werden im Rahmen des Projektes "Grenzenlos - Wege zum Nachbarn" seit 1995 jeweils in zeitlicher Nähe zum Tag der deutschen Einheit Helmstedter Universitätstage durchgeführt.

Sie beschäftigen sich in wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Entwicklungen der beiden deutschen Staaten und den daraus resultierenden Prägungen der Menschen, gehen jedoch außerdem über diese deutsche Thematik hinaus und behandeln im europäischen Kontext Fragen der Überwindung von Grenzen im engeren und im weiteren Sinne, in der politischen Realität wie in den Köpfen der Menschen.

Vorträge, Diskussionen und Gedankenaustausch über alle Fragen des Zusammenwachsens von Ost und West sind Gegenstand der öffentlichen Helmstedter Universitätstage. Im alten Hauptgebäude der früheren Universität, dem Juleum, treffen Historiker, Wissenschaftler, Publizisten etc. aus ganz Deutschland und Europa zusammen. Seit 1998 ist Prof. Dr. Martin Sabrow (Berlin/Potsdam) wissenschaftlicher Leiter der Helmstedter Universitätstage.

Kontakt

Helmstedter Universitätstage

Collegienplatz 1
38350 Helmstedt

Tel.: 05351-17-2500
Web:  www.universitaetstage.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Gegenwart & Zukunft

Eintrittspreise

Bei den Podiums- und Vortragsveranstaltungen im Juleum ist der Eintritt frei!

Die Eintrittspreise für Lesungen, Kinovorführungen und Veranstaltungen im Begleitprogramm werden rechtzeitig hier bekannt gegeben.

 

Rundfahrt Grenzenlos

Termine Rundfahrt "Grenzenlos" 2016:

14.05.2016, 14.00 Uhr     Öffentliche Rundfahrt Grenzenlos
18.06.2016, 14.00 Uhr     Öffentliche Rundfahrt Grenzenlos
20.08.2016, 14.00 Uhr     Öffentliche Rundfahrt Grenzenlos
03.10.2016, 14.00 Uhr     Öffentliche Rundfahrt Grenzenlos

  • Startpunkt der Grenzenlos-Rundfahrt: Zonengrenz-Museum Helmstedt, Südertor 6, 38350 Helmstedt
  • Beginn um 14.00 Uhr
  • Dauer ca. 3,5 Stunden

 

Rundfahrt "Grenzenlos" für Gruppen:

  • nach Absprache
  • auf Wunsch in Kombination mit individuellem Beiprogramm
    (Kaffee- oder Mittagspausen, Besichtigung weiterer Objekte in Helmstedt und Umgebung)
  • Führungen in Fremdsprachen auf Anfrage
  • normales Programm: ca. 3,5 Stunden/ kürzeres Programm ca. 2 Stunden

Terminanfragen und Buchungen bitte telefonisch unter 05351 17-7777

Aktuelles aus den ZeitOrten

2.10.: Letzter Tag im Gerstäcker-Museum Braunschweig

Letzter Tag im Gerstäcker-Museum Am Sonntag, 2. Oktober 2016, ist das Gerstäcker-Museum in Braunschweig zum letzten Mal geöffnet. In der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr besteht die Möglichkeit, Bücher und Gegenstände zu kaufen und einen letzten Blick in das Museum zu werfen. Am 1.12.1982 konnte die Freidrich-Gerstäcker-Gesellschaft das Museum in Braunschweig eröffnen. Mit wechselnden […] Der Beitrag 2.10.: Letzter Tag im Gerstäcker-Museum Braunschweig erschien zuerst auf... Webseite aufrufen..

14.-23.10.: WEITBLICK Festival im Theater Fadenschein

Internationales Festival mit Figuren 2016 Braunschweig Das WEITBLICK Festival jährt sich 2016 in triennalem Rhythmus bereits zum 5. Mal. Mit den spezifischen Mitteln des Objekt- und Figurentheaters werden aus 11 Ländern herausragende Inszenierungen am Puls der Zeit präsentiert. Dabei sind Nachwuchs-produktionen junger Figurentheaterkünstler, traditionelles Figurentheater, sowie Inszenierungen im Grenzbereich zur Performance. Neben der Fadenschein-Bühne wird […] Der Beitrag 14.-23.10... Webseite aufrufen..

30.09.: Jazzkonzert in der Autostadt – „Norwegen im Zeithaus“

NORWEGEN IM ZEITHAUS Am Freitag, 30. September, treffen im ZeitHaus der Autostadt in Wolfsburg der norwegische Pianist Tord Gustavsen und sein langjähriger Weggefährte Jarle Vespestad am Schlagzeug auf die deutsch-afghanische Künstlerin Simin Tander. Die in Köln lebende Sängerin studierte Jazzgesang und gilt heute als aufgehender Stern am europäischen Jazz- und Weltmusikhimmel. Mit diesem Konzert setzt die Autostadt ihre […] Der Beitrag 30.09.: Jazzkonzert in der Autostadt –... Webseite aufrufen..