Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Haus der Wissenschaft Braunschweig

Gegenwart & Zukunft
Außenansicht Haus der Wissenschaft (Foto: Haus der Wissenschaft)

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen.
Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern, Medien, Kunst und Kultur sowie mit der interessierten Öffentlichkeit.

Gegenwart
KIWI FORSCHERTAGE Physikexpress. Nachwuchsforscher Quelle: Haus der Wissenschaft/K. Reinhart
Gegenwart
KIWI FORSCHERTAGE Physikexpress. Nachwuchsforscherinnen experimentieren beim Physikexpress einer Veranstaltung der Abteilung Physik und Physikdidaktik der Technischen Universität (Osterferien 2011). Quelle: Haus der Wissenschaft/K. Reinhart

Die Idee zum Haus der Wissenschaft entstand im Zusammenhang mit der Bewerbung Braunschweigs zur Stadt der Wissenschaft 2005. Schon in der damaligen Bewerbungsschrift war das Haus als fester Bestandteil vorgesehen und sollte in der Braunschweiger Innenstadt realisiert werden.

Nachdem am 28.03.2006 die Entscheidung auf Braunschweig als kommende „Stadt der Wissenschaft“ fiel, wurde mit der „Ideenküche Braunschweig“ 2007 das Projekt „Haus der Wissenschaft“ weiter vorangetrieben. Seit Mai 2009 bietet das Haus der Wissenschaft in der Pockelsstraße als Experimentier- und Lernort eine Vielfalt interessanter und anspruchsvoller Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen.


Neben Diskussionsrunden gibt es wissenschaftliche Mitmachausstellungen und altersgerechte Führungen sowie Workshops und Vorlesungen, die besonders auch ein junges Publikum an die Wissenschaft heranführen sollen. Als Plattform für Wissenschaft und Wirtschaft unterstützt das Haus der Wissenschaft Netzwerkarbeit und bietet zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten.
  
Zusätzlich gibt es im Haus der Wissenschaft Braunschweig für externe Institutionen und Einrichtungen die Möglichkeit, die Räumlichkeiten für eigene Vortragsveranstaltungen und Workshops zu nutzen.

Veranstaltungen September 2016

Donnerstag, 1. September 2016, 19 Uhr

Diskussion: Tatsachen? Forschung unter der Lupe
Zwischen Ökologie und Ökonomie - stimmt die Bewirtschaftung unserer Wälder?

Der Wald steht im Spannungsfeld vieler unterschiedlicher Interessen: Er ist Holzlieferant, Lebensraum, Wasserwerk, Erholungsgebiet und nicht zuletzt wichtiger Akteur im Klimageschehen. Wie viel von ihm sollte als „Naturwald“ ungenutzt bleiben und welcher Wald ist wirtschaftlich? Je nach Blickwinkel fallen die Antworten unterschiedlich aus. 

Ort: Haus der Wissenschaft, Aula (3. OG), Pockelsstr. 11

Weitere Informationen: 

Die Veranstaltungsreihe Tatsachen? Forschung unter der Lupe präsentiert spannende und aktuelle Wissenschaftsthemen. Führende Experten diskutieren mit dem Publikum über kontroverse Themen. Wechselnde Formate lassen viel Interaktion mit den Referenten zu und geben dem Publikum Gelegenheit zur Diskussion. Die Veranstaltungsreihe wird gemeinsam vom Haus der Wissenschaft Braunschweig und Partnern aus der Forschungsregion Braunschweig organisiert und von der Braunschweigischen Stiftung und dem Dezernat für Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig unterstützt.

Eintritt frei!

 

Ab 9. September 2016, Mo-Sa 8-22 Uhr

Ausstellung: Vom Kleinen Exer zum Haus der Wissenschaft. Der Ort, das Haus, seine Geschichte 1913 bis heute

Das Universitätsarchiv der Technischen Universität Braunschweig hat in Zusammenarbeit mit der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH eine Ausstellung zur bewegten Geschichte des Haus der Wissenschaft konzipiert. Bilder und Texte illustrieren von nun an dauerhaft die Historie und Nutzung des Gebäudes. 

Ort: Haus der Wissenschaft, Südtreppenhaus, Pockelsstr. 11

Eintritt frei!

 

Ab 21. September 2016, Mi-Do 16-18 Uhr, Fr 14-16 Uhr, danach auf Anfrage

Anmeldung für KIWI – Forschertage für Neugierige in den Herbstferien

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig lädt Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren ein, am 10. und 11. Oktober 2016 die Welt der Wissenschaft zu erkunden. Als NachwuchsforscherInnen können sie bei spannenden Seminaren und im Labor selbst experimentieren und auf kleinen Exkursionen hinter die Kulissen der Braunschweiger Forschungslandschaft schauen. Die Anmeldung für das wissenschaftliche Kinderferienprogramm erfolgt durch die Unterschrift der Erziehungsberechtigten. Die Kinder können sich bei der Anmeldung vor Ort ihren Stundenplan zusammenstellen.

Ort/Veranstalter: Haus der Wissenschaft, Foyer (1. OG), Pockelsstr. 11  

Weitere Informationen:

Die KIWI-Forschertage richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften. Das abwechslungsreiche Ferienprogramm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen, auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen und künstlerische Projekte. Doch auch ein Forscher muss sich ab und zu bewegen, deshalb stehen auch sportliche Aktivitäten auf dem Programm. Und wie es sich für echte Studenten gehört, wird sich außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa gestärkt.

Kosten: 40 € inkl. Mittagessen, KIWI-Shirt und Material

 

Montag, 26. September 2016, 19 Uhr

Vortrag: Luftfahrt der Zukunft: Initiative ProSegelflieger - Ein Maßnahmenpaket zur wirkungsvollen Verbesserung der passiven Sicherheit bei zukünftigen Segelflugzeugen

Zur passiven Sicherheit in vielen Bereichen der Mobilität wurden in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Erkenntnisse gewonnen und auch erfolgreich umgesetzt. Mit einer Analyse der häufigsten Segelflugunfallszenarien kann man zeigen, dass bei den typischen Segelflugunfällen schwere und tödliche Verletzungen vermieden werden könnten, würden diese gewonnenen Erkenntnisse auch in diesem Bereich der Luftfahrt entsprechend konsequent angewendet.

Martin Volck, Entwicklungsleiter bei Diamond Aircraft Industries in Wien berichtet vom Ziel der Initiative ProSegelflieger die Unfallfolgen bei Segelflugunfällen drastisch zu reduzieren.

Ort: Haus der Wissenschaft, Aula (3. OG), Pockelsstr. 11

Weitere Informationen: 

Luftfahrt der Zukunft widmet sich in Vorträgen und Exkursionen den Entwicklungen im Bereich der Luftfahrt sowie neuesten Anwendungen und Lösungen der Luftfahrtforschung. Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) präsentieren gemeinsam mit dem Haus der Wissenschaft Braunschweig renommierte Expertinnen und Experten, die den heutigen Stand von Forschung und Technik erläutern. Im Anschluss an die Vorträge können Fragen an die Referentinnen und Referenten gestellt und das Gehörte diskutiert werden.

Eintritt frei!

 

 

Kurzfristige Änderungen vorbehalten!

 

Weitere Termine und ausführliche Informationen finden Sie unter:

www.hausderwissenschaft.org
www.facebook.com/hausderwissenschaft

 

 

Kontakt

Haus der Wissenschaft Braunschweig

Pockelsstraße 11
38106 Braunschweig

Tel.: 0531-391-2161
Web:  www.hausderwissenschaft.org

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Gegenwart & Zukunft

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Institution sind an die verschiedenen Veranstaltungen gekoppelt.

Eintrittspreise

Die Eintrittspreise variieren je nach Veranstaltung.

Veranstaltungen Haus der Wissenschaft Braunschweig

In weiter Ferne so nah

Der neue Landarzt? Wie die Telemedizin Distanzen verkürzt und das Arzt-Patient-Verhältnis wandeln kann. Webseite aufrufen..

Tatsachen? Forschung unter der Lupe

Am Donnerstag, den 17. November 2016, 19 Uhr beschäftigt sich die Reihe "Tatsachen? Forschung unter der Lupe" mit dem Thema "Intelligente Messsysteme – Fluch oder Segen?" Webseite aufrufen..

Logo - Wissenschaft aus Braunschweig

Am Donnerstag, den 08. November 2016, 19 Uhr beschäftigt sich die Reihe "LOGO - Wissenschaft aus Braunschweig" mit dem Thema "Wassermassen und Tornados in Deutschland - Leben mit Extremwetter " Webseite aufrufen..