Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Das Wunder von Lengede

Gegenwart
Rettungsaktion während des Grubenunglücks

Vom 24.10. bis 07.11.1963 reichten die Ereignisse vom Wassereinbruch aus dem Klärteich 12, bis hin zur Rettung der 11 Kumpel nach 14 Tagen im "Alten Mann".

Die Rettung der 11 Bergleute aus dem Schacht Mathilde bezeichnet man als das "Wunder von Lengede"!

Diese Ereignisse sind anhand der außergewöhnlichen Medienberichterstattung in der neuen Dauerausstellung im Rathaus Lengede dokumentiert, verbunden mit eindrucksvollen Fotografien, die als Geschichtsquellen die Ereignisse belegen und visualisieren.

Doch nicht nur das Jahr 1963 bestimmte die Ortsgeschichte von Lengede sowie den Bergbau im Braunschweiger Land und im Salzgitter-Gebiet.

Daher ist die Dauerausstellung im Rathaus Lengede erweitert um eine Übersicht über die Geschichte des Bergbaus in Lengede, um Einblicke in die Ortsgeschichte sowie um wichtige Zeugnisse der Erdgeschichte wie Fossilien und Gesteine in einer eigenen Ausstellungsabteilung.

Gegenwart
Die Unglücksstelle heute
Gegenwart
Schematische Zeichnung der Rettungsbohrung

Informationen zu Fernsehfilm Das Wunder von Lengede

Die Rettungsarbeiten wurden zum ersten Live-Medienereignis in Deutschland und in 2003 entstand ein sehenswerter Fernsehfilm - mehr Informationen zum Film hier im ZeitOrte-Portal

Kontakt

Wunder von Lengede

Vallstedter Weg 1
38268 Lengede

Tel.: 05344-89-0
Web:  www.lengede.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Gegenwart & Zukunft, Industrialisierung & Moderne, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr,
Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt in die Ausstellung ist kostenlos.

Angebote

Interessante Führungen werden angeboten.

Weitere Informationen über Preise und Buchung auf Anfrage.