Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Schloss Wolfenbüttel

Barock & Aufklärung
Schloss Wolfenbüttel (Außenansicht) (Foto: Jutta Brüdern)



Das Schloss Wolfenbüttel -
das zweitgrößte Schloss Niedersachsens
 überzeugt mit prunkvoller und atemberaubender Architektur!

Trotz der vielen verloren gegangenen, wichtigen Gebäudeteile ist das Schloss Wolfenbüttel das zweitgrößte Schloss Niedersachsens und überzeugt mit prunkvoller und atemberaubender Architektur.

Es stellt das einzige Residenzmuseum des Absolutismus und des Barocks in der Region Braunschweig dar und lässt die Geschichte der Welfenherrschaft lebendig wirken.

Aus einer mittelalterlichen Burg hervorgegangen, trägt die stattliche Schlossanlage neben Formen der Renaissance vor allem mit ihren Schaufassaden und Innenräumen charakteristische Merkmale des Barockschlosses.

Barock & Aufklärung
Herzogliches Speisezimmer (Foto: Jutta Brüdern)
Barock & Aufklärung

Barock & Aufklärung
Schloss Wolfenbüttel und Allegorie


In 15 original ausgestatteten Prunkgemächern wird anhand von wertvollen Objekten die Geschichte und Kulturgeschichte des Wolfenbütteler Herzoghofes und der Welfenresidenz im 17. und 18. Jahrhundert veranschaulicht.

Kontakt

Schloss Wolfenbüttel

Schlossplatz 13
38304 Wolfenbüttel

Tel.: 05331-92460
Web:  www.schlosswolfenbuettel.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Barock & Aufklärung, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag

10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

letzter Einlass: 16.30 Uhr

(montags geschlossen)

Eintrittspreise

Erwachsene: 5,50 €
Kinder bis 12 Jahre: Freier Eintritt
Jugendliche: 1,00 €
Gruppen (ab 10 Personen): 4,00 € pro Person
Führungspauschale: 40,00 € zzgl. Eintritt
Schulklassen: 1,00 € pro Person, 2 Begleitpersonen frei inkl. Führung
Übliche Ermäßigungen
Erlebnisführung Tanzmeister de la Marche: 198,00 Euro (max. 25 Personen)

Schlossführung u. Events

Führungen

Öffentliche Führungen: Jeden Sonntag 15.00 Uhr, Eintritt: 6,00 € pro PersonAn folgenden Terminen finden keine Öffentlichen Führungen statt: 14.08.16, 18.09.16Erlebnisführung mit dem herzoglichen Tanzmeister Monsieur de la Marche durch die hochbarocken Staatsappartements des Wolfenbütteler Schlosses.Anmeldung: Telefon 05331.92 46 0Eintritt: 7,50 € pro PersonBeginn: 15.00 UhrWeitere Termine:  14.08.16, 18.09.16, 23.10.16


Tanzmeisterführungen für Gruppen

Termine: jeder Zeit auf Anfrage
Dauer: ca. eine Stunde,
Anmeldung: unter 05331- 9 24 60
Preis: 198,- € pro Gruppe für max. 25 Personen.

Aktuelles aus den ZeitOrten

20.01.: Sonderführung „Dérèglement de tous les sens“ – Herzog August Bibliothek

Sonderführung durch die Ausstellung zu Arthur Rimbaud am Freitag, den 20.01.2017 um 15:30 Uhr in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Sven Limbeck gewährt am Freitag, 20. Januar 2017, um 15.30 Uhr in einer Sonderführung durch die Ausstellung »Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten anhand von Beispielen aus der klassischen und […] Der Beitrag 20.01.: Sonderführung „Dérèglement de tous les sens“ – Herzog August Bibliothek erschien... Webseite aufrufen..

24.01.: Vortrag über die Jagdbauten der Braunschweiger Herzöge

Kostenloser Vortrag zum Thema: „Jagdbauten der Braunschweiger Herzöge im Harz“, Dienstag, den 24.01.2017 um 18:30 Uhr im Roten Saal im Schloss Braunschweig. Die Jagdbauten der Braunschweigischen Herzöge bilden einen Schwerpunkt in der aktuellen Sonderausstellung „Schatzkammer Harz“ im Schlossmuseum Braunschweig. Der Historiker Dr. Bernd Wedemeyer stieß während seiner Recherchen zur der Ausstellung auch auf bislang unbekannte […] Der Beitrag 24.01.: Vortrag über die... Webseite aufrufen..

bis 1.02.: „Was wäre wenn … ?“ Ausstellung verlängert – Herzog August Bibliothek

Verlängerung der Ausstellung „Was wäre, wenn …?“ bis zum 1. Februar 2017 Die Ausstellung „Was wäre, wenn…? Studentische Entwürfe für eine Erweiterung der Herzog August Bibliothek“ im Zeughaus der Bibliothek wird verlängert. Die 19 Architekturentwürfe von Berliner Studenten zu einer möglichen Erweiterung des Bibliotheksquartiers werden noch zwei Wochen länger präsentiert. Im Sommersemester 2016 wurde an […] Der Beitrag bis 1.02.: „Was wäre wenn …... Webseite aufrufen..