Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite

Schloss Wolfenbüttel

Barock & Aufklärung
Schloss Wolfenbüttel, Bierwagen © Stadt Wolfenbüttel


Das Welfenschloss Wolfenbüttel ist das zweitgrößte Schloss Niedersachsens und wird Sie mit seiner prunkvollen und atemberaubenden Architektur sowie original ausgestatteten Prunkgemächern beeindrucken!

In der mächtigen Vierflügelanlage residierten die Herzöge aus dem Hause Braunschweig-Lüneburg über 320 Jahre lang. Von ihrer glänzenden Hofhaltung künden noch heute die Prunkfassade des Schlosses und die zwischen 1690 und 1740 gestalteten Repräsentationsräume, die noch heute, ausgestattet mit originalen und wertvollen Objekten die Geschichte und Kulturgeschichte des Wolfenbütteler Herzoghofes und der Welfenresidenz lebendig halten. Aus dem Zeitalter des Absolutismus können Sie im Museum eine Vielzahl bemerkenswerter Objekte zum bürgerlichen Leben der letzten 300 Jahre bestaunen. Das Welfenschloss ist das einzige Residenzmuseum des Absolutismus und des Barocks in der Region des Braunschweiger Landes.

Barock & Aufklärung

Barock & Aufklärung
Schloss Wolfenbüttel, Bierwagen © Stadt Wolfenbüttel
Barock & Aufklärung
Schloss Wolfenbüttel und Allegorie

Bildnachweis:
(2) Schloss Wolfenbüttel, Bierwagen © Stadt Wolfenbüttel

Sonderausstellung 2017: "Kostbarkeiten aus Sand und Asche"

"Kostbarkeiten aus Sand und Asche - Entstanden im Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel"

vom 11. März - 2. Juli 2017

Das Schloss Museum Wolfenbüttel präsentiert in der Ausstellung „Kostbarkeiten aus Sand und Asche – entstanden im Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel“ kostbare Gläser aus den Glashütten der Weserregion. Von unterschiedlich geschliffenen und geschnittenen Pokalen für den Hof, bis hin zu einfachen Gebrauchsgläsern und Flaschen, wird das Spektrum der Glasproduktion im 18. und 19. Jahrhundert im Herzogtum Braunschweig- Wolfenbüttel präsentiert. Seltene Ausstellungsstücke aus öffentlichen und privaten Sammlungen werden im Schloss Museum zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Arbeits- und Forschungsgruppe Schorbon entstanden.

 

 

Kontakt

Schloss Wolfenbüttel

Schlossplatz 13
38304 Wolfenbüttel

Tel.: 05331-92460
Web:  www.schlosswolfenbuettel.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Barock & Aufklärung, Kultur und Sehenswertes (5004)

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag

10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

letzter Einlass: 16.30 Uhr

(montags geschlossen)

Eintrittspreise

Erwachsene: 5,50 €
Kinder bis 12 Jahre: Freier Eintritt
Jugendliche: 1,00 €
Gruppen (ab 10 Personen): 4,00 € pro Person
Führungspauschale: 40,00 € zzgl. Eintritt
Schulklassen: 1,00 € pro Person, 2 Begleitpersonen frei inkl. Führung
Übliche Ermäßigungen
Erlebnisführung Tanzmeister de la Marche: 198,00 Euro (max. 25 Personen)

Führungen

Öffentliche Führungen: 


Jeden Sonntag 15.00 Uhr (Termine auf Anfrage)
Eintritt: 6,00 € pro Person


Erlebnisführung mit dem herzoglichen Tanzmeister Monsieur de la Marche: 


Beginn: 15.00 Uhr
Eintritt: 7,50 € pro Person

 


Sie können die Tanzmeisterführung auch zu einem individuellen Termin für Gruppen bis max. 25 Personen zu einem pauschalen Preis von 198,00 € buchen.
Bitte melden Sie sich zu allen Führungen vorher an unter 05331 9 24 60

Aktuelles aus den ZeitOrten

2.7.: HarzerKlosterSonntag im Kloster Brunshausen

Nah am Wasser gebaut… HarzerKlosterSonntag im Kloster Brunshausen   Am Sonntag, den 02.07.2017 findet erneut der HarzerKlosterSonntag statt.  Im Rahmen des HarzerKlosterSommers öffnen an diesem Tag wieder alle sechs Klöster – Brunshausen, Walkenried, Michaelstein, Drübeck, Ilsenburg und Wöltingerode – kostenfrei ihre Tore und bieten ein vielfältiges Programm an. Passend zum diesjährigen Motto „Nah am Wasser gebaut…“ […] Der Beitrag 2.7.: HarzerKlosterSonntag im... Webseite aufrufen..

Teile-Tag im ET-Zweiradmuseum Grußendorf am 29. Juli

Teile-Tag im ET-Zweiradmuseum in Grußendorf am Samstag, den 29. Juli von 9-17 Uhr In einigen Wochen ist es wieder soweit: Teile-Tag im ET-Zweiradmuseum. Oldtimerfreunde und solche, die es noch werden wollen, können am 29. Juli ab 9 Uhr  im reichhaltigen Fundus des Museums nach Teilen für Fahrräder. Mopeds und Motorräder der 50er und 60er Jahre […] Der Beitrag Teile-Tag im ET-Zweiradmuseum Grußendorf am 29. Juli erschien zuerst auf ZeitOrte. Webseite aufrufen..

ab 8.6.: Ausstellung CEEHIILNPSSWZ* ACH MENSCH

Ausstellung CEEHIILNPSSWZ* ACH MENSCH vom 8. Juni bis 9. Juli im Museum für Photographie Braunschweig *Zwischenspiel   Die Ausstellung »CEEHIILNPSSWZ. ACH MENSCH« im Museum für Photographie vereint sieben künstlerische Positionen von Studierenden und Absolventen der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Das »Zwischenspiel« ist ein Ausstellungsformat des Museums für Photographie Braunschweig, das jungen künstlerischen Positionen und Ansätzen Raum auch für... Webseite aufrufen..