Zeitorte - Ausflüge und Kurzurlaub im Braunschweiger Land, Heide und Harz

Zum InhaltsbereichZur Startseite
Seite hinzufügen

Braunschweigisches Landesmuseum

Barock & Aufklärung
Vieweghaus Braunschweigisches Landesmuseum (Foto Cordes)

Das Braunschweigische Landesmuseum im Vieweghaus ist einer von 4 Ausstellungsorten des Braunschweigisches Landesmuseums.

Den schwelgerischen Barock und die Erkenntnisse der Aufklärung können Sie hier erleben.

Im Vieweghaus präsentiert das BLM in einer ca. 3000 m² großen Dauerausstellung die faszinierende Geschichte des Herzogtums Braunschweig von den mittelalterlichen Anfängen bis zu seiner Auflösung 1918 sowie den Weg der Region bis in die jungen Jahre der Bundesrepublik Deutschland.

Barock & Aufklärung
Vieweghaus, Braunschweigisches Landesmuseum. Foto: Ilona Döring
Zeitlos
Das neue Logo

Das Braunschweigische Landesmuseum

Das Braunschweigische Landesmuseum versteht sich als Schaufenster und Gedächtnis des Braunschweiger Landes und gehört neben dem Herzog Anton Ulrich Museum und dem Staatlichen Naturhistorischen Museum zu den 3 Landesmuseen von Braunschweig.

Mit seinen vier Standorten zählt es zu den größten und bedeutendsten historischen Museen in Deutschland. Neben der großen Dauerausstellung im sogenannten „Vieweg-Haus“, dem Haupthaus des Museums am Burgplatz, verfügt das BLM über drei Nebenstellen: „Hinter Aegidien“ mit dem Jüdischen Museum, die herzogliche Kanzlei in Wolfenbüttel mit einer Dauerausstellung zur Ur- und Frühgeschichte und schließlich das Bauernhaus-Museum in Bortfeld (derzeit geschlossen).

Gegründet 1891 auf bürgerliche Initiative hin, dokumentiert das heute vom Land Niedersachsen getragene Museum in großen Dauer- und Wechselausstellungen die faszinierende Geschichte des Herzogtums Braunschweig von der Urzeit bis in die Anfangszeit der Bundesrepublik Deutschland.

Kontakt

Braunschweigisches Landesmuseum

Burgplatz 1
38100 Braunschweig

Tel.: 0531-1215-0
Web:  www.3landesmuseen.de

Auf der Karte anzeigen

Epoche:

Barock & Aufklärung, Mittelalter & Renaissance, Industrialisierung & Moderne, Gegenwart & Zukunft

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen

Dienstag: 10.00 - 20.00 Uhr

Mittwoch - Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr

Jeden 1. Dienstag im Monat: bis 20.00 Uhr geöffnet

(Planen Sie für Ihren Besuch ca. 1-2 Stunden ein)

 

Öffnungszeiten während der Feiertage:

Geöffnet:
Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, Pfingstsonntag, Tag der deutschen Einheit, 2. Weihnachtsfeiertag

Geschlossen:
Neujahr, Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Heilig Abend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester

Eintrittspreise

Erwachsene: 4,00 €, ermäßigt 3,00 €

Kinder: 2,00 € (6 – 14 Jahre)

Schulklassen und Kinder bis 5 Jahre: freier Eintritt

Bitte beachten Sie: Die Eintrittspreise können bei Sonderausstellungen variieren.

Angebote

Verschiedene Führungen und Vorträge. Gerne informieren wir Sie!

 

 

Aktuelles aus den ZeitOrten

24.03.: „on air tonight“ – Wolfenbütteler Late-Night-Show feiert 24. Ausgabe

24. Ausgabe der Wolfenbütteler Late-Night-Show „on air tonight“ findet am 24. März in der Lindenhalle Wolfenbüttel statt. Polonäse Blankenese in Wolfenbüttel „Wir ziehen los mit ganz großen Schritten, und Erwin fasst der Heidi von hinten an die Schulter.“ – so klingt es am 24. März anlässlich der 24. Ausgabe der Wolfenbütteler Late-Night-Show „on air tonight“ […] Der Beitrag 24.03.: „on air tonight“ – Wolfenbütteler Late-Night-Show feiert 24... Webseite aufrufen..

27.02.: Vortrag „Luftfahrt der Zukunft: Hubschrauberfliegen – Zukünftig mit Lenkrad?“

Vortrag zum Thema „Luftfahrt der Zukunft: Hubschrauberfliegen – Zukünftig mit Lenkrad?“ am 27.02.2017 im Haus der Wissenschaft Braunschweig. Kann das Fliegen eines Hubschraubers so einfach werden wie Autofahren? Zusammen mit fünf anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Technologien untersucht, die das Fliegen von morgen erleichtern können. Im Vortrag wird […] Der Beitrag 27.02.: Vortrag „Luftfahrt der... Webseite aufrufen..

24. bis 26.03.: Symposium und Ausstellung im Kloster St. Marienberg, Helmstedt

Symposium zum Thema „Paramente in Bewegung. Bildwelten liturgischer Textilien (12. bis 21. Jahrhundert)“ im Kloster St. Marienberg Helmstedt. Freitag, 24. März bis Sonntag, 26. März 2017     „wo [die Bilder] aus dem hertzen sind, thun sie fur den augen keynen schaden“ (Martin Luther, Wider die himmlischen Propheten, von den Bildern und Sakrament) Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 plant das Kloster St. […] Der Beitrag 24. bis 26.03.: Symposium... Webseite aufrufen..